Helsinki

Helsinki
Der Dom, das Wahrzeichen Helsinkis

Imagebank VisitFinland

Helsinki - Finnlands Hauptstadt und Zentrum

Helsinki liegt im Süden von Finnland in der Region Uusimaa. Helsingfors lautet der schwedische Name und ja, es ist schwedisch, weil in Finnland überwiegend die Sprachen Finnisch und Schwedisch gesprochen werden.

Die Hauptstadt Finnlands grenzt mit seinen ca. 589.000 Bewohnern direkt am finnischen Meerbusen, eine lang gestreckte Bucht der Ostsee. Die gesamte Fläche der Stadt dehnt sich auf über 710 km² aus, von denen die vorgelagerten Schären bereits 300 in Anspruch nehmen. Die vollständige Küstenlinie ist mit unzähligen Buchten und Halbinseln gute 100 Kilometer lang und lädt die Bewohner der Stadt und seine Gäste zu herrlichen Spaziergängen oder –fahrten, Bootstouren und Verweilen ein.

Zahlen, Daten, Fakten - Helsinkis Geschichte

Die noch recht junge Stadt wurde im Jahre 1550 vom damals regierenden König Wasa gegründet, der mit der Gründung eine Hafenstadt errichten wollte, die in Konkurrenz zum heutigen Tallinn stehen sollte. Zur Hauptstadt wurde Helsinki jedoch erst im Jahre 1812 vom Zaren Alexander I ernannt.

Die Häuser der Stadt wurden nach einem Brand, der fast alles zerstörte, im Stil der 20er und 30er Jahre des 19. Jahrhunderts mit der Stadt Sankt Petersburg als Vorbild gebaut. Die ältesten Gebäude befinden sich im Viertel des Senatplatzes, welches bei einer Reise in die Stadt unbedingt besucht werden muss.

Architektur & Sehenswertes

Das Wahrzeichen der Stadt ist der Dom von Helsinki im Zentrum der Stadt, nicht weit vom Senatsplatz. Aufgrund der Architektur des Zentrums, wozu auch der Präsidentenpalast und die Universitätsbibliothek gehören, wird Helsinki auch als „die weiße Stadt des Nordens“ genannt.
Die im Jugendstiel erbauten Wohnhäuser im Stadtteil Katajanokka sorgen dafür, dass sich Urlauber reihenweise in Helsinki verlieben.

Esplanadi – die Prachtstraße Helsinkis

Am stets belebten Marktplatz am Hafen, auf dem sich riesige Möwen tummeln, beginnt die Pracht- und Einkaufsstraße Esplanadi, von der aus man den kleinen Stadtkern Helsinkis bequem zu Fuß erkunden kann. Die Esplanadi war einst die Promeniermeile der feinen Gesellschaft, heute ist sie die Prachteinkaufsstraße Helsinkis mit zahlreichen Cafés, Designer-Shops und eleganten Kaufhäusern, von denen Ackermann eines der größten in ganz Nordeuropa ist.

Zwischen der rechten und linken Straßenseite der Esplanadi befindet sich ein schmaler Park mit zahlreichen Sitzbänken, einem Musikpavillion sowie der halbrunde Bau des Schwedischen Theaters. Zu beiden Seiten der Straße stehen wunderschöne Bauten aus dem späten 19. Jahrhundert – auch das legendäre Hotel Kämp, das älteste und schönste Hotel des Landes, in dem sich das gemütlichste Café der Hauptstadt befindet, steht an der Prachtavenue.

Wenn du in Helsinki bist, musst die Festung Suomenlinna gesehen haben, die sich auf fünf Inseln der Stadt, u.a. auf Korkeasaari, ausbreitet. Und wenn du schon an der Küste bist, kannst du auch die Pracht und den herrlichen Blick auf die vielen Schären genießen. Weitere reizvolle Inseln sind Seurasaari, welche ein Freilichtmuseum beherbergt und Lauttasaari in malerischer Meerlandschaft.

Die preiswerteste Art, zahlreiche Sehenswürdigkeiten Helsinkis zu sehen, ist eine Rundfahrt mit der Straßenbahnlinie 3T ab dem Marktplatz, denn die Rundroute führt an allen wichtigen Gebäuden und Plätzen vorbei – und man bezahlt nur den normalen Fahrpreis von 3,80 Euro.

Wichtige Tipps für deinen Urlaub in Helsinki

Die Stadt stellt Fahrräder zur Verfügung, mit denen du die Stadt erobern kannst.
Prospekte, Karten, wichtige Informationen zu Unterkünften und mehr erhältst du im Helsinki City Tourist & Convention Bureau.

Einen ersten Eindruck vom Hafen der Stadt, der auch der größte in Finnland ist, kannst du durch diese Webcam erhaschen.

Anzeige

Beliebte Sehenswürdigkeiten in Helsinki

Reiseziele Finnland

Finnland, die Republik im Nordosten Europas, hat mehr zu bieten als Schnee, Sauna und Polarnächte. Trotzdem es eines der dünn besiedelsten europäischen Länder ist, hat Finnland zu jeder Jahreszeit Attraktives zu bieten.

Mussen Helsinki

In der finnischen Hauptstadt gibt es mehr als 70 Museen, vor allem zahlreiche Kunstmuseen und Galerien, die für jedes Interessengebiet eine passende Ausstellung bieten. Nachfolgend sind die wichtigsten und interessantesten Museen, mit Adresse und Öffnungszeiten, kurz beschrieben.

Technische Universität Helsinki

Die Technische Universität Helsinki (finnisch: Teknillinen korkeakoulu, kurz TKK; schwedisch: Tekniska högskolan, kurz TH) ist die größte und älteste technische Universität Finnlands. Die Technische Universität Helsinki wurde 1849 als Technische Schule Helsinki gegründet.

Universität Helsinki

Universität Helsinki

Die Universität Helsinki (finnisch Helsingin yliopisto, schwedisch Helsingfors Universitet) ist die größte Universität in Finnland. Sie ist eine staatliche Universität. Neben Finnisch wird an der Universität in Helsinki auch sehr viel in Schwedisch und Englisch unterrichtet.