Die schönsten Museen in Helsinki

In der finnischen Hauptstadt gibt es mehr als 70 Museen, vor allem zahlreiche Kunstmuseen und Galerien, die für jedes Interessengebiet eine passende Ausstellung bieten. Nachfolgend sind die wichtigsten und interessantesten Museen, mit Adresse und Öffnungszeiten, kurz beschrieben.

Mussen Helsinki
Das Kiasma - Museum für Moderne Kunst - in Helsinki

Elina Sirparanta/Imagebank VisitFinland

Finnisches Nationalmuseum – die fünfhundertjährige Geschichte Helsinkis

Die permanenten Ausstellungen sind den Stationen der finnischen Geschichte, von prähistorischen Zeiten bis zur Gegenwart, gewidmet. Das eindrucksvolle Museumsgebäude aus Granit und Backsteinen mit weithin sichtbarem Spitzturm wurde 1912 von dem finnischen Architektenbüro Gesellius, Lindgren und Saarinen als eines der ersten nationalromantischen Gebäude entworfen. Das Museum befindet sich in der Mannerheimintie 34. Das Museum ist
ganzjährig täglich geöffnet (außer montags) von 11.00-18.00 Uhr.

Sinebrychoff – Museum für ausländische Kunst

Die größte Sammlung klassischer europäischer Kunst findet sich im 1842 erbauten Patrizierhaus Sinebrychoff: Französische, italienische, niederländische und flämische Gemälde vom 14. bis 19. Jashrhundert, welche die Familie Sinebrychoff 1921 dem finnischen Staat schenkte. Im Obergeschoss des wunderschönen Hauses am Bulevardi 40 befindet sich die rekonstruierte einstige Wohnung des bekannten Brauereieigentümers Sinebrychoff. Das Museum ist Montag, Donnerstag und Freitag von 9.00 bis 17.00 Uhr sowie Mittwoch von 9.00 bis 20.00 und Samstag bis Sonntag von 11.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Kiasma, Museum für Moderne Kunst

Das 1998 vom New Yorker Architekten Steven Holl entworfene „Kiasma“ an der Mannerheiminaukio 2 sprengt die Grenzen eines konventionellen Kunstmuseums und verfolgt die aktuellen Entwicklungen der Kunstszene. Seine Sammlungen enthalten finnische und ausländische, vor allem skandinavische, baltische und russische Kunst ab den 1960er Jahren.
In dem architektonisch interessanten Gebäude finden nicht nur Ausstellungen, sondern auch Theater- und Musikaufführungen sowie andere kulturelle Veranstaltungen statt. Das Museum ist außer montags täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr sowie Mittwoch bis Freitag bis 20.30 Uhr geöffnet.

Geldmuseum – die Geschichte des Geldes und der Zentralbank Finnlands

Das Hauptaugenmerk dieses 2003 eröffneten Museums in der Snellmanikatu liegt in der Geschichte des Geldes und der Zentralbank, der Geld- und Kreditpolitik sowie der Ausstellung von Banknoten und entsprechender Kunst damit. Das Museum ist ganzjährig Dienstag bis Freitag von 12.00 bis 19.00 Uhr geöffnet sowie Samstag und Sonntag von 12.00 bis 16.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Kunstmuseum Ateneum

Das Kunstmuseum Ateneum in der Kaivokatu 2 ist die Nationalgalerie Finnlands. Ihre Sammlungen enthalten finnische Kunst von der Mitte des 17. Jahrhunderts bis zu den 1960er Jahren, darunter viele nationale Schätze sowie ausländische, vor allem westliche Kunst vom Ende des 19. Jahrhunderts bis zu den 1950er Jahren. Zahlreiche Werke von Meistern der „goldenen Jahre“ der finnischen Kunst und des Modernismus, von Albert Edelfelt bis Helene Schjerfbeck. Das Ateneum ist Teil des Staatlichen Kunstmuseums. Das Ateneum ist außer montags täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet, Mittwoch und Donnerstag bis 20.00 Uhr.

Naturhistorisches Museum der Universität Helsinki

Das Museum in der Pohjoinen Rautatiekatu 13 erzählt in drei Ausstellungen Geschichten aus der Natur Finnlands, der Geschichte des Lebens und der Knochen und führt seine Besucher auf eine unvergessliche Reise von den frühjährlichen Außenschären bis zu den eisigen Gipfeln der winterlichen Gebirge Lapplands. Die Ausstellung „Geschichte des Lebens“ ist eine
Zeitreise durch die Erdgeschichte. Sie beginnt mit dem Urknall, und unterwegs kommen Besucher an Steinkohlewäldern, einer Mammutsteppe und gewaltigen Dinosauriern vorbei.
Das Museum ist außer montags täglich von 9.00 bis 16.00 Uhr geöffnet sowie donnerstags bis 18.00 Uhr.

Von Cornelia Lohs
Anzeige

Themenseiten:

Südfinnland Helsinki