Die schönsten Reiseziele in Finnland

Finnland, die Republik im Nordosten Europas, hat mehr zu bieten als Schnee, Sauna und Polarnächte. Trotzdem es eines der dünn besiedelsten europäischen Länder ist, hat Finnland zu jeder Jahreszeit Attraktives zu bieten.

Reiseziele Finnland
Lappland, eines der schönsten Reiseziele in Finnland

Pekka Luukkola/Imagebank VisitFinland

Finnland: Viel Wasser und Natur

Seit den 1990er Jahren hat sich der Tourismus stetig weiterentwickelt. War es früher zumeist die Hauptstadt Helsinki, die Touristen in Südfinnland anzog, sind es heutzutage auch verschiedene andere Regionen, die ihren Reiz haben. Im Norden in Lappland sind das die Skigebiete Pyhä und Luosto mit ihren Pisten, der Schneesicherheit und den ausgedehnten Wäldern. Wer Ausflüge in die Natur liebt, kann mit Rentier- oder Hundeschlitten die Gegend erkunden. In Westfinnland sind es vor allem die Großstädte Tampere und Turku sowie die Universitätsstadt Jyväskylä, die auf Besucher anziehend wirken. In Ostfinnland begeistern die Finnische Seenplatte und größere Städte die Urlauber. Mittelfinnland dagegen ist vorwiegend eine flache Gegend mit der bedeutenden Stadt Oulu. Sie ist die nördlichste Großstadt der EU. Insgesamt hat Finnland viele lohnenswerte Reiseziele, die mit den unterschiedlichsten Angeboten aufwarten.

Helsinki - die Hauptstadt Finnlands

Helsinki, die mit etwa 589.000 Einwohnern größte Stadt des Landes gilt als Zentrum von Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Kultur. Die Stadt, die an der Südküste liegt, hat sowohl zum Teil sehr warme Sommer als auch sehr kalte Winter. Während der Sommersonnenwende ist die Stadt Reiseziel von zahllosen Touristen, die die "Weißen Nächte" erleben wollen. Wer nach Helsinki reist, kann eine Unmenge von Bauwerken besichtigen. Die Felsenkirche ist die von Touristen am meisten besuchte Sehenswürdigkeit. Der Dom von Helsinki und die Uspenski-Kathedrale sind weitere Beispiele, die Geschichte, Kultur und Architektur dieser großartigen Stadt anschaulich widerspiegeln.

Lappland

Lappland ist der nördlichste Teil Finnlands, oft auch als "Land der Bären" bezeichnet und eines der beliebtesten Reiseziele in Finnland. Das wenig bewohnte Gebiet wartet mit Naturschutzgebieten, Nationalparks und einem sehr kalten Klima auf. Wer in Lappland seinen Urlaub verbringt, findet Natur pur, kann dem Skifahren frönen oder die einzigartige Landschaft während einer Schlittenfahrt genießen. Unvergesslich ist eine Übernachtung in einem Schneehotel oder einem Iglu.

Finnlands Küste

Finnlands Küste misst etwa 40.000 km und besteht aus ca. 73.000 kleinen Inseln, die die sogenannte Schärenküste bilden. An dieser Küste entlang findet der Besucher lebendige Städte, ruhige Dörfer, Klippen, Industriestandorte und wunderschöne Sandstrände. Es ist eine bunte Mischung und lädt Surfer, Yachtliebhaber und Wanderer genauso wie Golfer und Museumshungrige ein. Ein Besuch lohnt sich in Hanko, der südlichsten Stadt Finnlands, einem Paradies für Segler und Surfer.

Finnlands Seenplatte

Finnlands Seenplatte ist die größte Europas und misst etwa 100.000 km². Sie besteht aus 42.200 Seen und gab Finnland seinen Beinamen "Land der 1.000 Seen". Die größten Seen sind miteinander verbunden und spielen eine enorme Rolle für die Binnenschifffahrt. Wer hierher kommt, kann seinen Urlaub je nach Geschmack in Hotels, Ferienhäusern, Pensionen oder auf Campingplätzen inmitten der Natur verleben.

Savonlinna

Savonlinna befindet sich in der östlichen Seenplatte und hat etwa 28.000 Einwohner. Die Stadt ist ist ein beliebtes Reiseziel wegen ihrer Burg Olavinlinna, die 1475 gegründet wurde. Im Juli jeden Jahres wird sie zum Mittelpunkt des bekannten Opernfestivals. Da Savonlinna einen nur 15 km entfernten Flughafen besitzt, ist es kein Problem hierher zu reisen. Zudem lädt die Stadt ganzjährig zu einem Aufenthalt inmitten wunderschöner Natur ein.

Anzeige

Themenseiten:

Südfinnland Helsinki