Savonlinna

Savonlinna
Die Burg Olavinlinna - das Wahrzeichen Savonlinnas

Imagebank VisitFinland

Savonlinna - Viel Wasser und ein berühmtes Opernfestival

Savonlinna ist eine kleine Stadt in Ostfinnland in der Nähe der russischen Grenze. Die Stadt mit knapp 40.000 Einwohnern befindet sich in der Provinz Etelä-Savo inmitten des Saimaa-Seengebiets. Erreichbar ist Savonlinna über einen eigenen Flughafen, zudem ist die Stadt durch die Eisenbahn mit allen anderen Städten in Finnland verbunden.

Burg Olavinlinna - Schutz der Ostgrenze

Etwa um 1475 entwickelte sich die Struktur der Stadt, nachdem Erik Axelsson Tott die Burg Olavinlinna auf der Insel Kyrönsalmi errichten ließ. Benannt wurde die Burg nach dem Heiligen Olav. Die Burg diente zur Sicherung der umstrittenen Region Savo. Noch bis in das 17. Jahrhundert kämpften die Schweden und Russen um das Gebiet. Durch den Vertrag von Fredrishamn im Jahr 1809 fielen Savo sowie das restliche Finnland endgültig an Russland, welches daraus das Großfürstentum Finnland bildete. Seit der finnischen Unabhängigkeitserklärung im Jahr 1917 zählt Savonlinna zur Republik Finnland.

Kurbad in einer traumhaften Landschaft

Savolinna entwickelte sich im 20. Jahrhundert zum Mittelpunkt der Finnischen Seenplatte, es wurde zum Zentrum des Schiffsverkehrs. Eisenbahnlinien sowie der Saimaa Kanal sorgten für einen wirtschaftlichen Aufschwung. Erste Touristen kamen bereits nach dem Ersten Weltkrieg, Anziehungspunkt war das Kurbad Olavi. Eine direkte Eisenbahnverbindung nach St. Petersburg gab es bereits zur Zeit der russischen Herrschaft.

Das Klima ist subarktisch, im Sommer liegen die Temperaturen im Monat Juli durchschnittlich um 20 Grad Celsius. Die kältesten Monate sind Januar und Februar, die Temperaturen liegen zwischen minus sechs bis minus 13 Grad Celsius.

Linnansaari National Park und Badestrände

Umgeben ist Savonlinna von der Finnischen Seenplatte, hier liegt auch der Linnansaari National Park. Ein Teil des Nationalparks befindet sich auf dem Gebiet von Savonlinna. Zum Nationalpark gehören etwa 130 Inseln sowie zahlreiche kleine Felsen. Hier leben die Saimaa-Ringelrobben, zudem beherbergt der Nationalpark neben vielen Vogelarten auch Brutgebiete des Fischadlers.

Zahlreiche Badestrände unter anderem Pikku-Kakkonen, Karhulahti sowie Heikinpohja sind öffentlich zugänglich. Ausgestattet sind diese Strände mit Umkleidekabinen und Toiletten. Weitere kleinere Strände sind Everlahti, Kalastahakylä, Laitaatsilta sowie Ripakkolanlahti.

Anziehungspunkt und Wahrzeichen von Savonlinna ist die Burg Olavinlinna, die mittelalterliche Festung ist sehr gut erhalten. Besichtigungstouren werden angeboten, zudem gibt es das Castle Museum sowie das Orthodox Museum in der Burg. Etwas außerhalb in Kerimäki befindet sich die größte Holzkirche der Welt. Im neugotischen Stil wurde der Dom von Savonlinna im Jahr 1878 erbaut. Sehenswert ist der Marktplatz, er liegt direkt am Wasser.

Zu den bekannten kulturellen Veranstaltungen zählen die Opernfestspiele sowie die Ballettfestspiele Savonlinna, die einmal jährlich im Sommer seit 1987 stattfinden. Für das Wohl der Gäste sorgen ausgezeichnete Restaurants.

Anzeige

Beliebte Sehenswürdigkeiten in Savonlinna