Ostnorwegen Sehenswürdigkeiten

In dieser Liste findest du alle wichtigen Sehenswürdigkeiten in Ostnorwegen. Die schönsten Kirchen, Museen, Burgen und Schlösser in Ostnorwegen und Umgebung.

Opernhaus Oslo

Opernhaus Oslo

Das Opernhaus Oslo liegt südöstlich vom Zentrum am Oslo-Fjord, mit dem Auto ist es über die Straße Bispegata sowie Operagata erreichbar. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen möchte, sollte den südlichen Ausgang der Station Oslo S der Jernbanetorget wählen.

Königliches Schloss Oslo

Königliches Schloss in Oslo

Das Königliche Schloss befindet sich am Ende der Karl Johans Gate auf den Bellevuehöhen im Westen der Innenstadt von Oslo. Das 173 Räume umfassende Gebäude ist im klassizistischen Stil aus hell verputztem Backstein errichtet. Es dient nicht nur als Wohnort des derzeit amtierenden Königs, sondern auch als Residenz für staatliche Empfänge.

Festung Akershus Oslo

Festung Akershus in Oslo

Im Osten des Oslofjordes liegt die Festung Akershus auf der Halbinsel Akersnes. Die stattliche Hafenburg wurde von 1299 bis 1304 von König Håkon V. errichtet. Bereits im Jahr 1308 trotzte sie den Eroberungsversuchen durch den schwedischen Herzog Erik. Christian II. nahm Anfang des 16. Jahrhunderts einige Umbauten vor.

Vigeland Skulpturenpark Oslo

Vigeland Skulpturenpark in Oslo

Im Frognerpark in Oslo befindet sich der Vigeland Skulpturenpark. Hier kannst du 212 Bronze- und Steinskulpturen des im Jahr 1869 geborenen Bildhauers Gustav Vigeland bewundern.

Naturhistorisches Museum Oslo

Naturhistorisches Museum in Oslo

Als ältestes Naturkundemuseum in Norwegen beherbergt das Naturhistorische Museum in Oslo paläontologische, zoologische, geologische, mykologische und botanische Ausstellungstücke aus den verschiedensten Zeitepochen.

Nationalgalerie Oslo

Nationalgalerie in Oslo

Die Nationalgalerie in Oslo beherbergt die größte Kunstsammlung in Norwegen. Seit 2003 gehört die Nationalgalerie zum „Museum für Kunst, Architektur und Design“. Die Ausstellungsräume befinden sich im Zentrum der Stadt in einer beliebten Einkaufsstraße.

Wikingerschiffmuseum Oslo

Wikingerschiffmuseum in Oslo

Das Wikingerschiffmuseum in Bygdøy in Oslo beherbergt bedeutende archäologische Funde und unter anderem auch verschiedene Wikingerschiffe. Die Ausstellungsstücke stammen aus Oseberg, Gokstadt, Horten und Tune.

Munch Museum Oslo

Munch Museum in Oslo

Das Munch Museum in Oslo ist dem Nachlass des 1944 80-jährig verstorbenen Grafikers und Malers Edvard Munch gewidmet. Der Künstler selbst übergab seine Werke im Jahr 1940 der norwegischen Hauptstadt. Das Museum öffnete am 29. Mai 1963 seine Pforten. Es befindet sich in der Tøyengata Nummer 53 im Osloer Stadtteil Tøyen.

Osloer Rathaus

Osloer Rathaus

Das Osloer Rathaus befindet sich im Herzen der norwegischen Hauptstadt. Es dient nicht nur kommunalen und politischen Zwecken sondern ist darüber hinaus das Wahrzeichen für die Unabhängigkeit Norwegens.

Norwegisches Technisches Museum in Oslo

In Oslo gibt es ein Museum für Industrie, Technik und Wissenschaft. Die Ausstellung informiert über die Nutzung, Förderung und Entstehung von Plastik, Gast, Öl, Elektrizität und Energie.

Holmenkollen Oslo

Holmenkollen Skimuseum & Sprungschanze in Oslo

Die Skisprungschanze Holmenkollbakken befindet sich direkt in Oslo. Sie führt den Berg Holmenkollen hinab und ist die weltweit älteste Skisprungschanze. Die ersten Wettkämpfe fanden 1892 statt. 1952 war der Holmenkollen Austragungsort für die Olympischen Winterspiele. Es folgten zahlreiche Weltcup-Springen.

Fram Polarschiffmuseum Oslo

Fram Polarschiffmuseum in Oslo

Das Fram Polarschiffmuseum liegt auf der Osloer Halbinsel Bygdøy in der Nähe des Volksmuseums, des Wikingerschiffmuseums, des Seefahrtmuseums und des

Oslo Domkirche

Oslo Domkirche

Die evangelisch-lutherische Domkirche von Oslo liegt in der Nähe der beliebten Shopping-Meile auf der Karl Johans Gate. Das Gotteshaus wurde im Jahr 1697 fertiggestellt und ist somit die älteste Kirche von Oslo. Internationale Bekanntheit erlangte das Bauwerk durch die Heirat von König Harald V.

Freilichtmuseum Maihaugen in Lillehammer

In der norwegischen Stadt Lillehammer findest du das große Freilichtmuseum Maihaugen. Über 200 historische Gebäude gibt es zu bestaunen. Daneben warten spannende feste und wechselnde Ausstellungen auf dich und du kannst deinen Hunger in einem der Restaurants stillen.

Kon-Tiki-Museum Oslo

Kon-Tiki-Museum in Oslo

Auf der Osloer Halbinsel Bygdøy befindet sich das Kon-Tiki-Museum. Hier kannst du das Floß bewundern, mit dem Thor Heyerdahl im Jahr 1947 seine Pazifik-Expedition unternommen hat. Er wollte mit seiner Fahrt beweisen, dass es durchaus möglich war, die polynesischen Inseln von Südamerika aus zu besiedeln.

Frognerpark Oslo

Frognerpark in Oslo

Der Frognerpark ist nach dem Gut Frogner benannt, zu dem die attraktive Grünanlage gehört. Er befindet sich auf dem alten Hofgebiet. Die historischen Gebäude selbst stammen aus dem 18. Jahrhundert und liegen auf der Westseite des Parks.

Henie Onstad Kunstsenter

Henie Onstad Kunstsenter am Oslofjord

Das Henie Onstad Kunstsenter befindet in der Gemeinde Bærum auf Høvikodden im Südwesten von Oslo. Eröffnet wurde das Museum von Sonja Henie und ihrem dritten Ehemann, dem Reeder Niels Onstad im Jahr 1968. Die 1912 geborene Sonja Henie war eine norwegische Filmschauspielerin und Olympiasiegerin im Eiskunstlauf.