Weihnachten in Norwegen

Norwegen Weihnachten
Das traditionelle Weihnachtsfest in Norwegen ( Nat is Not Here / Shutterstock.com )
Wie feiert man Weihnachten in Norwegen? Hier findest du die schönsten norwegischen Weihnachtsbräuche, Weihnachtsrezepte, Weihnachtslieder und vieles mehr.

Norwegische Weihnachten: Weihnachtsbräuche, Weihnachtslieder und vieles mehr

Frohe Weihnachten heißt auf Norwegisch »Gledelig Jil« oder »God Jul«. Das Weihnachtsfest hat seinen Ursprung in alten Mittwinter- und Erntebräuchen. Gefeiert wurde dabei das Sonnenwendefest, dessen Symbol für die Sonne ein Rad (norwegisch: hjul) ist.

Auch in Norwegen ist Weihnachten ein Fest der ganzen Familie. Am Heiligabend treffen sich die Familienmitglieder, um gemeinsam das Weihnachtsfest zu feiern und um natürlich die Geschenke auszupacken, die der kleine Troll Julenissen gebracht hat.

Weihnachten in Norwegen wird auch noch heutzutage mit vielen traditionellen Weihnachtsbräuchen gefeiert. Der wichtigste Weihnachtsfeiertag ist für die meisten Norweger der Heiligabend (Julaften)

Wie feiert man Weihnachten in Norwegen?

Am 24. Dezember zwischen 17 und 18 Uhr wird das Weihnachtsfest von allen Kirchtürmen des Landes eingeläutet. Ähnlich wie in Deutschland, wird auch in Norwegen am Abend des 24. Dezember das eigentliche Weihnachten gefeiert. Viele Norweger gehen in die Kirche, für den Weihnachtsgottesdienst und um traditionelle norwegische Weihnachtslieder zu singen.

Der Heiligabend (Julaften) wird anschließend im engsten Familienkreis verbracht. Es gibt in vielen Familien das traditionelle norwegische Weihnachtsessen, das sich regional unterscheidet. Das weihnachtliche Festessen wird als »Julbord« bezeichnet. Es gibt einen speziellen Weihnachtskuchen (»Julekake«), mit Rosinen und Kardamom. Die Erwachsenen trinken ein spezielles Weihnachtsbier (»Juleøl«).

Die Weihnachtszeit dauert in Norwegen bis zum 6. Januar, dem Tag der Heiligen Drei Könige. In einigen Gebieten wird bis zum 13. Januar, dem Tag des Heiligen Knut gefeiert. Viele Norweger begehen das Weihnachtsfest nach wie vor sehr traditionell als Fest der ganzen Familie.

Die schönsten Weihnachtsbräuche in Norwegen

Der Heilige Abend in Norwegen wird zwischen 17 und 18 Uhr im ganzen Land durch die »Glocken des heiligen Abend« eingeläutet. Viele Norweger gehen anschließend zum Weihnachtsgottesdienst.

Die Weihnachtsdekoration in Norwegen besteht hauptsächlich aus natürlichen Materialien. Ein sehr beliebter Weihnachtsschmuck ist ein Weihnachtsstern in einer rustikalen Holzkiste, zusammen mit Zweigen, getrocknetem Moos und Rindenstücken.

Der Weihnachtsbaum, meistens ein Tannenbaum, wird am 23. Dezember oder am Morgen des Heiligabend geschmückt. Seit ungefähr 1900 gehört der Weihnachtsbaum als Weihnachtsbrauch zum Fest der Norweger dazu. Der Baumschmuck wird oftmals auch von Kindern und Erwachsenen selbst gebastelt. Die Dekoration des Weihnachtsbaumes besteht aus Lichtern, Lametta und langen Ketten mit kleinen norwegischen Papierflaggen.

Die Geschenke werden unter dem Weihnachtsbaum gelegt und nach dem Weihnachtsessen am Heiligabend verteilt. Danach folgt der »Rundgang um den Tannenbaum«, ein alter norwegischer Weihnachtsbrauch. Dabei fasst man sich an den Händen, bildet einen Kreis um den Baum, geht um ihn herum und singt dabei Weihnachtslieder.

Viele weitere interessante und spannende Artikel zu den Weihnachtstraditionen, Bräuchen, Liedern und Weihnachtsrezepten erhältst du in unseren zahlreichen Beiträgen zum norwegischen Weihnachtsfest.

God Jul! – Frohe Weihnachten!

Erfahre mehr über Weihnachten in Norwegen

Weihnachtsmann Norwegen

Julenissen – der Weihnachtsmann in Norwegen

In Norwegen gibt es zwei Weihnachtsmänner, den traditionellen Julenissen und den importierten Weihnachtsmann genannt Julemann. Der Julemann besitzt in Norwegen aber bei weitem nicht die Bedeutung wie in anderen Ländern.

Lutefisk Rezept

Lutefisk Rezept – gelaugter Kabeljau

Lutefisk (gelaugter Kabeljau) ist ein norwegisches Nationalgericht zu Weihnachten. Seine Zubereitung erfordert allerdings jede Menge Arbeit. Also rechtzeitig mit der Vorbereitung beginnen, ansonsten ist das Fischgericht nicht rechtzeitig zum Weihnachtsfest fertig.

julekake Norwegen Weihnachtskuchen

Rezept: julekake – norwegischer Weihnachtskuchen

Der julekake ist ein spezieller Weihnachtskuchen aus Norwegen und gehört in bei jeder norwegischen Familie als Nachtisch zum Weihnachtsessen auf den Tisch. Er wird oftmals auch als Rosinenkuchen bezeichnet.

Rezept kransekake

Kransekake – norwegischer Turmkuchen

Der Kransekake, auch Turmkuchen genannt, ist eine norwegische Spezialität. In vielen Familien wird der Kuchen zum Weihnachtsfest gebacken, aber auch bei Hochzeiten und Konfirmationen gehört ein festlich dekorierter Kransekake dazu.

svineribbe Rezept

Rezept: svineribbe - Weihnachtsrippe

Svineribbe ist ein traditionelles Weihnachtsessen in Norwegen. Es wird in vielen Familien als Weihnachtsbraten zu Heiligabend serviert. Die Zubereitung der Rippchen ist relativ zeitaufwendig, dafür ist das Ergebnis umso leckerer.

Pinnekjøtt

Pinnekjøtt – Gepökelte Lammrippe

Pinnekjøtt ist in in einigen Regionen Westnorwegens ein traditionelles Weihnachtsgericht. Der Name pinnekjøtt kommt von kjøtt (Fleisch) und pinne (Stäbchen). Die Zubereitung der gepökelten Lammrippe ist relativ zeitaufwändig.

Norwegische Weihnachtsgeschichte

»Der Weihnachtsmann und der Tischler«

»Der Weihnachtsmann und der Tischler« (norwegisch: Snekker Andersen og julenissen) von Alf Prøysen aus dem Jahr 1971 ist eine der populärsten Weihnachtsgeschichten in Norwegen.

Weihnachtsmärchen Norwegen

Weihnachtsmärchen: »Das Kätzchen auf Dovre«

Das »Kätzchen auf Dovre« (Kjetta på Dovre) ist eine norwegische Weihnachtssage von Peter Christen Asbjørnsen und Jørgen Moe.