Frammuseum in Oslo

Frammuseet

Fram Polarschiffmuseum Oslo
Das Frammuseum, direkt gelegen am Oslofjord ( Nancy Bundt - Visitnorway.com )

Das Frammuseum liegt auf der Osloer Halbinsel Bygdøy in der Nähe des Volksmuseums, des Wikingerschiffmuseums, des Seefahrtmuseums und des Kon-Tiki-Museums.

Es wurde im Jahr 1936 eröffnet und ist ausschließlich der norwegischen Polarforschung gewidmet. Zu den bekanntesten Persönlichkeiten, die im Museum besondere Beachtung finden, gehören Otto Sverdrup, Fridtjof Nansen und Roald Amundsen.

Darüber hinaus kannst du eine polarhistorische Sammlung bewundern und dich anhand der in zehn Sprachen vorliegenden Texte ausführlich informieren.

Die Fram – das weltweit stärkste Schiff

Zu den Attraktionen im Polarschiffmuseum gehört die »Fram«, ein Schiff, das sowohl in den Süden als auch in den Norden bislang am weitesten vorgedrungen ist. Mit ihr brachen die drei Polarforscher Nansen, Sverdrup und Amundsen in den Jahren 1893 bis 1896, 1898 bis 1902 beziehungsweise von 1910 bis 1912 zu ihren Expeditionen auf.

Das im Jahr 1892 gebaute Schiff kannst du mitsamt der gut erhaltenen Einrichtung besichtigen.

Das Gjøa-Gebäude

Das Gjøa-Gebäude beherbergt neue Ausstellungen mit einzigartigen Erkenntnissen über die Arktis, die Nordwestpassage und die Gebiete des Nordens.

Die Texte und Bilder berichten von den Versuchen, die bereits vor vierhundert Jahren stattfanden, um eine Route in den Osten zu finden. Letztendlich ist Roald Amundsen erst in den Jahren 1903 bis 1906 die Durchquerung der Nordwestpassage gelungen.

Reiseinfos
Adresse

Frammuseet
Bygdøynesveien 36
0286 Oslo
Norwegen

59.903369, 10.699716

Reiseziele