Nationalgalerie in Oslo

Nasjonalgalleriet

Ausstellung in der Nationalgalerie (VisitOSLO/Knut Øystein Nerdrum©National Museum of art, architecture and design)

Adresse:
Universitetsgata 13,
0164 Oslo, Norwegen
Region: Ostnorwegen

Die Nationalgalerie in Oslo beherbergt die größte Kunstsammlung in Norwegen. Seit 2003 gehört die Nationalgalerie zum „Museum für Kunst, Architektur und Design“. Die Ausstellungsräume befinden sich im Zentrum der Stadt in einer beliebten Einkaufsstraße. Der Galerie ist ein Laden angegliedert, in dem Postkarten und Kunstdrucke angeboten werden.

Die Werke namhafter Künstler aus nächster Nähe bewundern

In der Nationalgalerie in Oslo kannst du nicht nur die Werke der großen norwegischen Künstler aus der Nähe bewundern, sondern auch die Gemälde von Kunstschaffenden aus aller Welt. In den Ausstellungsräumen hängen zum Beispiel die Original-Bilder von Henri Matisse, Vincent van Gogh, Claude Monet und Pablo Picasso. Neben zahlreichen klassischen Werken sind auch ausgesprochen moderne Exemplare zu sehen.

Basis- und Sonderausstellungen in der Nationalgalerie in Oslo

Die Galerie verfügt über eine beliebte Basisausstellung mit Gemälden von Edvard Munch. Der 1863 geborene Norweger gilt als einer der Wegbereiter des Expressionismus. „Der Schrei“ ist eines der weltweit bekanntesten Kunstwerke.

Die Galerie sorgte 1994 für internationales Aufsehen, als das berühmte Bild von Kunsträubern gestohlen und später beschädigt aufgefunden wurde.

Darüber hinaus finden wechselnde Sonderausstellungen mit verschiedenen Künstlern statt. Ein Besuch sorgt deshalb immer für Überraschungen.

Lage und Anfahrt:

Sehenswürdigkeiten in der Nähe