Oslo Domkirche

Oslo Domkirke

Der Osloer Dom - eines der Wahrzeichen der Stadt (Nancy Bundt - Visitnorway.com)

Adresse:
Stortorvet,
0154 Oslo, Norwegen
Region: Ostnorwegen

Die evangelisch-lutherische Domkirche von Oslo liegt in der Nähe der beliebten Shopping-Meile auf der Karl Johans Gate. Das Gotteshaus wurde im Jahr 1697 fertiggestellt und ist somit die älteste Kirche von Oslo. Internationale Bekanntheit erlangte das Bauwerk durch die Heirat von König Harald V. und seiner Frau Sonja im Jahr 1968 sowie durch die Vermählung von Kronprinz Haakon und Mette-Marit Tjessem Høiby im August 2001.

Bereits der dritte Dom

Bei dem Dom handelt es sich bereits um die dritte Kathedrale in Oslo. Die erste, unter Sigurd I. im 12. Jahrhundert errichtete Domkirche befand sich im alten Stadtzentrum, das durch einen Brand zerstört wurde. Von 1632 bis 1639 dauerten die Bauarbeiten für den zweiten Dom an, der dann im 17. Jahrhundert ein Opfer der Flammen wurde. Der jetzige Dom steht genau an jener Stelle.

Der Dom für Kunstliebhaber

Im Osloer Dom sind vor allem die vielen Kunstwerke sehenswert. Die Altartafel, die Fassade der Orgel und die Kanzel sind mit Akanthus-Schnitzereien reich verziert. Die Glasmalereien stammen von dem norwegischen Künstler Emanuel Vigeland. Dieser war ein Bruder des bekannten Bildhauers Gustav Vigeland, dessen Werke in einem Skulpturengarten zu bewundern sind. Die große Orgel verfügt über 53 Register und ist mit mehr als 4.000 Pfeifen ausgestattet.

Lage und Anfahrt:

Sehenswürdigkeiten in der Nähe