Astrid Lindgren - Biografie

Wer kennt sie nicht, die Geschichten von Pippi Langstrumpf, dem Michel, Madita und vielen anderen – wer aber verbirgt sich hinter diesen schönen Erzählungen? Genau, Astrid Lindgren ist auch ein Name, den so gut wie jeder seit seiner Kindheit kennt.

Astrid Lindgren
Figuren aus Pippi Langstrumpf

Tina Stafrén/imagebank.sweden.se

Astrid Lindgren - Ihr Leben, ihre Werke

Wer aber genau war sie? Wie hat sie gelebt? Was hat sie vorangetrieben, diese wunderschönen Werke der Welt zu hinterlassen? Wir haben etwas recherchiert und die wichtigsten Stationen und Ereignisse ihres Lebens in diesem Artikel für euch fest gehalten.

Astrid Lindgrens – Kindheit und Berufung

Am 14. November 1907 wurde Astrid Anna Emilia Ericsson als zweites von vier Kindern des Pfarrhofpächters Samuel August Ericsson (1875–1969) und seiner Ehefrau Hanna Ericsson geb. Jonsson (1879–1961) im schwedischen Vimmerby in der schönen schwedischen Provinz Småland geboren. Sie war als Kind sehr wissbegierig und fleißig, lernte die Sprachen Englisch, Französisch und Deutsch. Nach ihrem Schulabschluss 1923 wurde sie auf Wunsch ihrer Mutter eine Haustochter, musste lernen, wie man einen Haushalt führt und gehorchen.

Eines Tages bot man ihr eine Volontariatsstelle bei der Vimmerbyer Tageszeitung an, die sie annahm an. Von da an war sie immer wieder als Sekretärin oder Stenotypistin tätig und zog in der Zeit nach Stockholm.

Erst mit Ende 30 und nach der Geburt ihrer beiden Kinder, Lars und Karin, begann Astrid Lindgren mit dem Schreiben. Als ihre Tochter einmal sehr krank war, erfand sie für sie die Geschichte der Pippi Langstrumpf. Bald darauf wollte die Tochter mehr Geschichten über das eigenartige, aber lustige Mädchen hören. Astrid Lindgren tat dies und der Grundstein war gelegt. Von da an erfand sie weitere Geschichten und schrieb sie auch alle auf. Sie wurden veröffentlicht und sie gewann Preise wie den schwedischen Staatspreis für Literatur und den Friedenspreis des deutschen Buchhandels. Astrid Lindgrens Geschichten wurden bald im ganzen Lande und über die Grenzen hinaus vorgelesen.

Die Schriftstellerin war Zeit ihres Lebens politisch und sozial engagiert, setzte sich oft mit Erfolg für Tiere und Kinder ein und war Mitglied der schwedischen Sozialdemokraten.

Sie starb am 28. Januar 2002 im Alter von 94 Jahren in Stockholm. Seither verleiht die schwedische Regierung jährlich den Astrid-Lindgren-Gedächtnis-Preis für Kinder- und Jugendliteratur. Die Astrid Lindgrens Värld in Vimmerby verzeichnet jährlich unzählige Besucher, die die nachgebauten Szenen aus den Kinderbüchern von Astrid Lindgren bewundern.

Man kann wohl mit Fug und Recht sagen, dass Astrid Lindgren eine der berühmtesten Kinderbuchautorinnen auf der ganzen Welt war – eigentlich ist sie es immer noch, denn trotzdem sie nicht mehr unter uns weilt, so lebt sie in ihren Büchern weiter. Und da wir die Bücher lieben und ein ganzes Leben lang nie vergessen werden, wird auch Astrid Lindgren unvergessen bleiben!

„Ja, das grenzenloseste aller Abenteuer der Kindheit, das war das Leseabenteuer. Für mich begann es, als ich zum ersten Mal ein eigenes Buch bekam und mich da hineinschnupperte. In diesem Augenblick erwachte mein Lesehunger, und ein besseres Geschenk hat mir das Leben nicht beschert.“
Zitat von Astrid Lindgren

Anzeige