4 Museen in Stockholm, die du gesehen haben musst

Stockholm bietet eine große Vielfalt toller Museen, die du dir nicht entgehen lassen solltest. Von den alten Wikingern bis zu den Popgiganten ABBA – hier kommen vier Stockholm-Museumstipps für die ganze Familie.

Museen Stockholm
Djurgården ist die "Museumsinsel" von Stockholm

Henrik Trygg/mediabank.visitstockholm.com

Historisches Museum: So spannend kann Geschichte sein

Das „Historiska museet“, das Historische Museum in Stockholm, ist sicher eines der beeindruckendsten Museen der schwedischen Hauptstadt. Mit verstaubten Exponaten und langweiligen Texttafeln hat das nichts zu tun. Vielmehr wirst du hier auf eine Zeitreise geschickt, die von der Kultur der Wikinger über die Kirchenkunst des Mittelalters bis in die Neuzeit reicht. Mit 20 Millionen Ausstellungsstücken lässt das Museum die verschiedenen Epochen wieder auferstehen und lebendig werden. Unter den zahlreichen Dauerausstellungen gehört die Schatzkammer zu den Highlights, in der unzählige Kostbarkeiten aus Gold und Silber gesammelt sind. Da das Museum staatlich ist, ist der Eintritt kostenlos.

Kindermuseum Junibacken: Auf den Spuren von Astrid Lindgren

Fans von Astrid Lindgren dürfte das Kindermuseum Junibacken wie ein Traum vorkommen. Hier können Kinder selbst in die fantastische Welt aus den Büchern eintauchen und auf weltbekannte Figuren wie Pippi Langstrumpf treffen. In dem liebevoll gestalteten Museum können die Kleinen sich voll austoben. Höhepunkt ist eine Fahrt mit dem „Sagotåget“, dem Märchenzug: Auf der Reise durch die Märchenwelt kann man zauberhafte Märchen auf Deutsch, Schwedisch, Finnisch oder Russisch hören. Da wünscht man sich doch gleich selbst, noch mal ein Kind zu sein.

Für Erwachsene, die sich für die Schriftstellerin Astrid Lindgren hinter den Geschichten interessieren, bietet sich außerdem ein Besuch in ihrer ehemaligen Stockholmer Wohnung an, die nach ihrem Tod 2002 für Führungen geöffnet wurde. Hier lebte der bescheidene Weltstar der Kinderliteratur über 60 Jahre lang und schrieb ihre berühmten Geschichten. Führungen sind jedoch nur am Wochenende möglich und müssen vorher angemeldet werden.

Vasa-Museum: Abenteuer Seefahrt

Wenn du dich für Segelschiffe begeisterst, solltest du dir das Vasa-Museum nicht entgehen lassen. Das riesige Kriegsschiff „Vasa“ aus dem 17. Jahrhundert hat auf der Insel Djurgården im Osten Stockholms seinen letzten Ankerplatz gefunden und kann dort bestaunt und begangen werden. Der Dreimaster wurde 1628 von König Gustav II. Adolf von Schweden während des Dreißigjährigen Krieges bauen lassen, sank aber schon bei seiner Jungfernfahrt. Im Jahre 1951 wurde es wiederentdeckt, geborgen und aufwendig als Museumsschiff restauriert. Das nahezu vollständig erhaltene Schiff erlaubt einen hautnahen Einblick in die abenteuerliche Welt der Schifffahrt im 17. Jahrhundert.

ABBA Museum: „Let’s do the time warp again!“

Die schwedische Band ABBA ist eine der erfolgreichsten Formationen der Popgeschichte. Zehn Jahre lang stürmten ihre eingängigen Melodien rund um den Globus die Charts, und sogar heute noch ist die Band dank dem Mega-Musical „Mama Mia!“ ein weltweiter Kassenschlager. Wer die glamouröse Geschichte der Popband erkunden will, kann das im ABBA Museum in Stockholm auf ganzen 5.000 Quadratmetern tun. Hier finden sich Nachbauten ihres legendären Studios und anderer wichtiger Stationen ihrer Karriere, aber auch persönlich eingesprochene Audioguides, in der die vier Schweden ihre Erinnerung aufleben lassen.

Für eingefleischte Fans mag sich eine Reise nach Stockholm schon allein wegen des ABBA-Museums lohnen – ein Städtetrip nach Stockholm ist günstig zu haben und schnell gebucht. Doch auch für Astrid Lindgren, das historische Museum und das Segelschiff Vasa lohnt sich der Besuch, denn das alles gibt es so nur in Schweden zu bestaunen.

Anzeige