Nobelpreisverleihung in Stockholm

Nobeldagen

Nobelpreisverleihung Stockholm
Die Verleihung der Nobelpreise im Stockholmer Konzerthaus ( © Nobel Media AB. Photo: A. Mahmoud )

Nobelpreisverleihung in Stockholm 2021

Seit 1901 werden jedes Jahr am 10. Dezember – dem Todestag von Alfred Nobel (1833–1896) – die Nobelpreise in den Bereichen Physik, Chemie, Physiologie / Medizin, Literatur und Wirtschaftswissenschaften vergeben.

Die Verleihung des Friedensnobelpreises findet immer am gleichen Tag in Oslo in Norwegen statt.

Die in Stockholm verliehenen Nobelpreisträger werden durch drei verschiedene Komitees ausgewählt: die Königlich Schwedische Akademie der Wissenschaften (Physik, Chemie, Wirtschaftswissenschaften), die Nobelversammlung am Karolinska-Institut (Physiologie oder Medizin) und die Schwedische Akademie (Literatur).

Die Nobelpreisträger erhalten für ihre Auszeichnung eine Urkunde, eine Medaille und ein Preisgeld in Höhe von 10 Millionen Schwedischen Kronen (etwa 1 Million Euro).

Die Preisträger stehen bereits einige Tage vor und auch nach der Preisverleihung im Mittelpunkt des gesellschaftlichen Interesses von Stockholm und ganz Schwedens. Sie werden zu Empfängen und Diskussionsrunden eingeladen, genießen die Ehre beim Nobelpreis-Bankett am Tisch der schwedischen Königsfamilie Platz nehmen zu dürfen und werden zu einem Abendessen ins Stockholmer Schloss eingeladen.

Nobelpreisträger 2021

Physiknobelpreis

Syukuro Manabe (Japan), Klaus Hasselmann (Deutschland), Giorgio Parisi (Italien)

Chemienobelpreis

Benjamin List (Deutschland), David MacMillan (Großbritannien / USA)

Medizinnobelpreis

David Julius (USA), Ardem Patapoutian (USA)

Literaturnobelpreis

Abdulrazak Gurnah (Tansania), Maria Ressa (Philippinen)

Friedensnobelpreis

Dmitri Andrejewitsch Muratow (Russland)

Wirtschaftsnobelpreis (Alfred-Nobel-Gedächtnispreises für Wirtschaftswissenschaften)

David Card (Kanada / USA), Joshua Angrist (USA / Israel), Guido W. Imbens (Niederlande / USA)

Warum wird der Nobelpreis in Stockholm verliehen?

Offiziell verliehen werden die Auszeichnungen am 10. Dezember, dem Todestag des Stifters Alfred Nobel. Dieser verfügte in seinem Testament darüber, dass sein Vermögen zur Einrichtung eines Preises genutzt werden muss.

Im Jahr 1900 wurde die Nobel-Stiftung gegründet, deren Hauptaufgabe darin besteht, das Vermögen von Alfred Nobel zu verwalten und die finanzielle Ausstattung des Nobelpreises langfristig zu sichern.

Die ersten Nobelpreise wurden 1901 in den Kategorien Bereichen Physik, Chemie, Physiologie / Medizin, Literatur und Frieden vergeben. Laut Nobels Testament sollen die Preise an diejenigen verliehen werden, »die im vorangegangenen Jahr der Menschheit den größten Nutzen gebracht haben«.

Warum in Stockholm? Alfred Nobel war schwedischer Staatsbürger. Er wurde 1833 in Stockholm geboren und verbrachte hier große Teile seiner Kindheit. Ab 1884 war er Mitglied der Königlich Schwedische Akademie der Wissenschaften, die heute für die Auszeichnung der Nobelpreise in Physik und Chemie verantwortlich ist.

Wo wird der Nobelpreis in Stockholm verliehen?

Die Nobelpreisverleihung in Stockholm findet seit 1926 mit wenigen Ausnahmen im Stockholmer Konzerthaus (Konserthuset Stockholm) statt. Von 1901 bis 1925 wurde die Zeremonie in der Alten Königlichen Musikakademie abgehalten.

Übergeben werden die Preise durch den schwedischen König.

Welcher Nobelpreis wird nicht in Stockholm vergeben?

Der Friedensnobelpreis. Das ist der einzige Preis, der nicht in Stockholm, sondern in Oslo verliehen wird. Die Verleihung findet ebenfalls am 10. Dezember im Osloer Rathaus statt.

Die schwedischen Nobelkomitees

Die für die Wahl der Nobelpreisträger zuständigen Institutionen wurden von Alfred Nobel in seinem Testament bestimmt:

  • Nobelpreis in Physik, Chemie und Wirtschaftswissenschaften: Königlich Schwedische Akademie der Wissenschaften
  • Nobelpreis für Physiologie oder Medizin: Karolinska-Institut
  • Nobelpreis für Literatur: Schwedische Akademie
  • Friedensnobelpreis: Norwegisches Komitee, vom norwegischen Parlament gewählt

Nobelpreis-Bankett

Das Nobel-Bankett (Schwedisch: Nobelfesten) gehört zu den wichtigsten Veranstaltungen rund um die Nobelpreisverleihung. Teilnehmen dürfen rund 1.300 geladene Gäste, darunter Wissenschaftler, Kulturschaffende, Politiker, Diplomaten und Mitglieder des schwedischen Königshauses.

Das allererste Bankett fand 1901 im Grand Hôtel in Stockholm statt. Dazu waren 113 – ausschließlich männliche – Gäste eingeladen. Seit 1974 ist der Blaue Saal des Stockholmer Rathauses der Austragungsort des Dinners.

Das Menü des Banketts bestand 2019 aus diesen drei Gängen: Kalix-Maränenrogen (Kaviar), Ente gefüllt mit schwarzen Pfifferlingen und Zitronenthymian und Himbeermousse.

Nobelpreis-Konzert

Das Nobelpreis-Konzert findet seit 2005 jedes Jahr am 8. Dezember im Konserthuset Stockholm statt.

Das Konzert ist Teil des offiziellen Programms der Nobelwoche und ist eine Hommage an die Nobelpreisträger des jeweiligen Jahres. Neben dem Königlichen Philharmonischen Orchester Stockholm (Kungliga Filharmoniska Orkestern) treten jedes Jahr auch berühmte Künstler und Dirigenten auf.

Beim Nobelpreis-Konzert 2021 tritt die argentinische Cellistin Sol Gabetta auf. Dirigent des Konzertes ist der US-Amerikaner Ryan Bancroft.

Tickets für das Konzert sind unter konserthuset.se erhältlich. Die Preise liegen zwischen 350–1.090 Schwedische Kronen. Konzertbeginn ist um 19 Uhr.

Nobelpreis Konzert Stockholm
Igor Levit and Stéphane Denève beim Nobel-Konzert 2020 im Konsterthuset Stockholm, Sweden ( © Nobel Prize Outreach. Photo: Niklas Elmehed )

Nobelmuseum in Stockholm

Das Nobelmuseum in Stockholm findest du im Börshuset, dem ehemaligen Gebäude der Stockholmer Börse in der Altstadt Gamla stan.

Zu besichtigen gibt es verschiedene Ausstellungen rund um den Nobelpreis. Des Weiteren erfährst du alles über Alfred Nobel und die Nobelpreisträger von 1901 bis heute.

Geöffnet ist das Nobelmuseum von Donnerstag bis Sonntag.

Eventinfos
Adresse

Nobeldagen
Konserthuset Stockholm
Hötorget 8
103 87 Stockholm
Schweden

59.335193, 18.063125

Veranstaltungen & Events
Anzeige