Benzinpreise und Tankstellen in Schweden

Wenn du in Schweden mit dem Auto unterwegs steht früher oder später die Fahrt zu einer Tankstelle an. Wir erklären dir, was du beim Tanken an einer schwedischen Tankstelle beachten musst und verraten dir die aktuellen Benzinpreise.

Benzinpreise Schweden
Benzin in Schweden ist ähnlich teuer wie in Deutschland

flickr.com/Håkan Dahlström (CC BY 2.0)

Tanken und Tankstellen in Schweden

Du findest viele Tankstellen in Schweden. Die Schweden fahren auch viel mit dem Auto, also warum sollte es hier anders sein. In Nordschweden nimmt die Bevölkerungsdichte ab und damit vergrößern sich die Abstände zwischen den einzelnen Tank-Stationen. In Nordschweden solltest du jede Möglichkeit zum Tanken nutzen und nicht testen wie weit du mit einer Tankfüllung kommst.

Du darfst bis zu 10 Liter Kraftstoff im Reservekanister zollfrei einführen. Doch wenn du mit deinem Auto die Fähre nach Schweden nimmst, dann beachte, dass die Mitnahme von Kraftstoff hier aus Sicherheitsgründen verboten sein kann. Frage einfach bei deiner Reederei nach.

Innerhalb von Schweden darfst du höchstens 30 Liter Kraftstoff im Reservekanister deines Fahrzeugs mitführen.

Bezahlung und Öffnungszeiten von Tankstellen in Schweden

Die Öffnungszeiten von schwedischen Tankstellen sind in der Regel täglich von 7.00 bis ca. 22.00 Uhr. Die Öffnungszeiten sind sehr abhängig von der Lage. An den Autobahnen haben die Tankstellen in der Regel durchgehend geöffnet.

Fast überall kannst du mit Kreditkarte bezahlen. Manchmal wird hier auch zusätzlich der PIN-Code verlangt. In Schweden findet man sehr oft Tankstellen mit Automaten-Zapfsäulen an. An diesen gibst du erst Deine Kredit oder auch EC-Karte mit PIN ein, dann wieder einstecken, gewünschte Menge zahlen, fertig. Auch wenn die Tankstelle normal geöffnet hast kannst du hier zwischen Kasse (Kassa) und Kreditkarte (Kort) wählen. Wenn du unbeabsichtigt so eine Zapfsäule erwischt hast und nicht Kassa auswählst, dann wirst du mittels auffälligem Piepton zum zahlen aufgefordert.

Automaten-Tankstellen in Schweden

In nördlichen und ländlichen Regionen sind viele Tankstellen ausschließlich mit Automaten-Zapfsäulen ausgerüstet. Dort kannst du rund um die Uhr mit Kreditkarte und PIN-Code Benzin tanken. Oft ist hier der Kraftstoff billiger. Diesel gibt es dort jedoch selten, deshalb solltest du als Dieselfahrer öfter nachtanken.

Aktuelle Preise für Benzin und Kraftstoff in Schweden

In der Vergangenheit (zwei-drei Jahre) war Kraftstoff in Schweden preiswerter als in Deutschland. Doch durch die enormen Schwankungen der Benzinpreise ist ein Vergleich schwierig.

benzinpreis.de

Biodiesel in Schweden

Die als Biodiesel bezeichnete Kraftstoffsorte entspricht der Euronorm für Diesel und kann von Dieselfahrzeugen problemlos getankt werden. Also wie in Deutschland. Biodiesel aus 100 Prozent Rapsmethylester heißt in Schweden RME und ist nur in etwa 10 Orten erhältlich. Mehr Infos über RME-Tankstellen unter www.ecobransle.se.

Alle Angaben wurden gründlich recherchiert, doch für die Richtigkeit der Informationen können wir keine Gewähr übernehmen.