Norwegen im Sommer

Ein Besuch im Sommer in Norwegen lohnt sich für die ganze Familie. Es ist die optimale Reisezeit, um die wunderschöne Natur Norwegens zu entdecken oder eine der großartigen Städte zu besuchen. Im Südes des Landes kannst du bei sommerlichen Temperaturen auch an einem der zahlreichen Strände entspannen.

Norwegen Sommer
Sommerurlaub in Norwegen

© Stefan Körber - Fotolia.com

Vielfältiges Norwegen – So verbringst du den perfekten Sommerurlaub im hohen Norden

Norwegen mit seinen unzähligen Wäldern, Fjorden und Buchten bietet das ganze Jahr hindurch faszinierende Reiseerlebnisse. Trotz der nördlichen Lage des Landes ist das Klima auf dem norwegischen Festland mild. Es ist allerdings durch große Schwankungen gekennzeichnet. Die wärmsten und stabilsten Temperaturen erwarten dich im Sommer an der Südküste zwischen den Städten Mandal und Oslo. Aber auch im hohen Norden sind Temperaturen von 25 °C bis 30 °C möglich. Im Sommer sind die norwegischen Tage oft heiter, hell und angenehm mild. Feste Schuhe und Regenkleidung solltest du für das unbeständige Wetter aber immer im Gepäck haben. Hier findest du ausführliche Informationen zum Klima und Wetter in Norwegen.

Aktivitäten in der Natur

Wer seinen Sommerurlaub in Norwegen verbringt, möchte viel Zeit in der Natur verbringen. Man kann sich im Norwegenurlaub perfekt entspannen und einfach nur die wunderschöne Umgebung und Ruhe genießen – wer jedoch während der Urlaubstage auch etwas erleben möchte, dem bieten sich viele attraktive Freizeitaktivitäten für die ganze Familie an.

Eine der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen in Norwegen ist das Angeln. Überall locken Seen, Flüsse und Bäche mit ihren reichhaltigen Fischbeständen. Besonderes beliebt ist auch das Angeln in den Fjorden und im Meer. Bei diesem ruhigen Freizeitsport lässt es sich ausgezeichnet entspannen, während man gleichzeitig eine leckere Fischmahlzeit für die mitreisende Familie beschaffen kann.

Wer die faszinierende Natur Norwegens erleben möchte, für den ist das Wandern eine der besten Möglichkeiten. Überall gibt es markierte Wanderwege, die durch Wälder und Gebirge oder an Fjorden und der Küste entlang führen. Je nach persönlicher Vorliebe können Urlauber zwischen leichten und anspruchsvollen Touren auswählen. Ob einstündige Spaziergänge, Tagesausflüge oder mehrtägige Wanderungen mit Zelten - dem Einfallsreichtum hinsichtlich der Planung ist keine Grenze gesetzt. Wer in der Natur wandert, sollte sich allerdings immer über das aktuelle und bevorstehende Wetter informieren und auf eine geeignete Bekleidung und Ausrüstung achten. Mehr zum Thema Wandern in Norwegen.

Aktivitäten auf dem Wasser

Freizeitsport auf dem Wasser ist in Norwegen fast überall möglich. Viele Urlauber bringen direkt ihr eigenes Boot, Kajak oder Kanu mit. Wer sich hierbei nicht festlegen und trotzdem Bootsausflüge veranstalten möchte, hat an vielen Orten die Möglichkeit, günstig ein Boot zu mieten. Bootausflüge auf dem Fjord oder Meer sind faszinierende Erlebnisse, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Wunderschöne Bademöglichkeiten

In den Sommermonaten laden die vielen Gewässer Norwegens zu einem kühlen Bad ein. Das saubere Wasser der norwegischen Seen erwärmt sich in vielen Gebieten auf über 20 °C. Auch in den Fjorden und an der lang gezogenen Küste bestehen an vielen Orten ausgezeichnete Bademöglichkeiten. Die Wassertemperaturen erreichen im Süden des Landes im Sommer bis 22 °C und die Qualität des Wassers ist fast überall hervorragend.

Obwohl die norwegische Küste mehrheitlich von felsigen Uferabschnitten geprägt ist, findet man auch schöne weiße Sandstrände. Bekannt – aber auch im Sommer nicht zu voll – sind die Sandstrände in Südnorwegen wie Havikstrand, Kvitjøodden und Naudskjern. Auch in Richtung Stavanger befinden sich an der Küste mehrere Sandstrände, die zum Baden und Spazierengehen einladen.

Wenn die Kinder über den Urlaub entscheiden

Du hast die Fjorde und das Nordlicht gesehen und schon viele Osloer Museen besucht? Dann sind jetzt deine Kinder mit der Planung der Urlaubstage dran!

Atlanterhavsparken – das Ålesund Aquarium
Atlanterhavsparken in ist Nordeuropas größtes Salzwasseraquarium, in dem du und deine Kinder viel über das Leben unter dem Meeresspiegel erfahren werdet. Das Aquarium liegt in der wunderschönen Küstenlandschaft bei Tuseneset, westlich von Ålesund. Die Wasserbecken im Freien zeigen das Leben in der Nordsee entlang der norwegischen Küste sowie in den tiefen norwegischen Fjorden.

Dyreparken
Der Zoo Dyreparken und der dazugehörige Vergnügungspark von Kristiansand sind die meistbesuchten Attraktionen in ganz Norwegen. Der Park besteht eigentlich aus mehreren Parks und liegt nur 11 Kilometer östlich von Kristiansand. Es gibt einen großen Zoo mit skandinavischen Tieren wie Wölfe und Elche, aber auch exotische Tiere wie Giraffen, Zebras, Löwen und Tiger und einem Erlebnispark mit verschiedenen Themenbereichen, sowie das Erlebnisbad "Badelandet".

Mehr Tipps für den Norwegen Urlaub mit Kindern.

Oslo - Die kleine Perle des Nordens

Die Hauptstadt Norwegens hat für jeden und zu jeder Jahreszeit etwas zu bieten. Wochenlang ist es während der Mittsommerzeit im Juni spätabends noch so hell wie in Deutschland am frühen Abend. Im Sommer bieten sich die Bootsfahrten im Oslofjord und Spaziergänge durch die Parks der Stadt an. Darüber hinaus hat Norwegens Hauptstadt zahlreiche Spitzenrestaurants zu bieten. Auch ein Ausflug zum Holmenkollen, dem Hausberg der Stadt, lohnt sich zu jeder Jahreszeit.

Erlebnisreiche Veranstaltungen in Oslo

Zu den größten Veranstaltungen gehört das Mittsommerfest, das in Oslo und ganz Norwegen mit Konzerten, Feuerwerk und Volkstänzen gefeiert wird. Da die hellen Sommermonate ideal zum Feiern sind, finden rund um das Fest weitere Veranstaltungen statt, deren Besuch sich ebenso lohnt. In vielen Gegenden werden Fackel- und Laternenumzüge veranstaltet.

Auch das Jazzfestival und das Kammermusikfestival finden im August statt und sind Höhepunkte für alle Freunde dieser Musikrichtungen. Jedes Jahr versammeln sich dazu Musiker von Weltklasse in der nordischen Hauptstadt.