Golfen in Schweden

Der Golfsport ist in Schweden, anders als zum Beispiel in Deutschland, ein regelrechter Volkssport. Bereits in der Schule können die Schüler den Golfsport erlernen.

Golf Schweden
Schweden besitzt wunderschöne Golfplätze

Piotr Wawrzyniuk / Shutterstock.com

Riesige Auswahl an Golfplätzen in ganz Schweden

Das Land ist mit seiner Geografie, seinen vielen Wäldern- und Seenlandschaften geradezu geschaffen, um in der schönen Natur zu verweilen und  auf den mehr als 450 Golfplätzen in Nord-, Mittel- und Südschweden eine Partie zu spielen. Ganze Familien tummeln sich in ihrer Freizeit in allen schwedischen Regionen.

Es gibt in Schweden 3 Arten von Golfplätzen: Skogsbana, Parkbana oder eine Kombination aus beiden. Skogsbana heißt so viel wie Wald-Golfplatz, da die Golfbahn meist durch einen bewaldetes Gebiet führt. Die Parkbana sind klassische Golfplätze in Parkanlagen, die flach bzw. leicht hügelig sind. Diese befinden sich vor allem in offenen Landschaften von Schweden.

Die Golfplätze als Kombination aus beiden sind die beliebtesten, da sowohl Anfänger als auch Profis hier ihrem Sport nachkommen können.
Ganz gleich auf welcher Art Golfplatz Sie verweilen – die Natur ringsum bietet eine tolle Aussicht und lädt zwischen den Schlägen zum Innehalten, Bewundern und Durchatmen ein.

Golfurlaub in Schweden

Golfurlauber aufgepasst: jedes Jahr werden in Schweden im Herbst in der Ausgabe der Golfzeitschrift „Golf Digest“ die 50 besten Golfplätze präsentiert. Viele befinden sich in der südlichen Region Skåne (Schonen), da hier das Klima sehr lang recht mild ist und der Herbst bzw. Winter später als in Mittel- oder Nordschweden Einzug hält.

Die schwedischen Golfplätze sind in der Regel, wie auch in Deutschland oder anderen Ländern, an Sportclubs gebunden. Urlauber oder Nichtmitglieder können aber dennoch jederzeit problemlos auf den meisten schwedischen Golfplätzen eine Runde buchen.

In Deutschland zum Beispiel hat der Golfsport einen eher elitären Charakter und ist entsprechend teuer. Die schwedischen Golfplätze sind dagegen erschwinglich. Die günstigsten Preise für eine Runde Golf in Schweden liegen bei etwa 400 bis 550 SEK (schwedische Kronen), umgerechnet ca. 45 bis 60 EUR.  Unter der Woche ist es meist günstiger als an den Wochenenden. Trotz günstiger Preise bieten die Golfplätze in Schweden einen hohen Standard. Auf den meisten Plätzen gibt es sowohl Restaurants als auch kleine Shops für Souvenirs, Andenken oder Postkarten für die Lieben daheim. 

Die Golfsaison in Schweden beginnt in Südschweden, bedingt durch das milde Klima und die Helligkeit, bereits Ende April. Bis Ende Mai ist der Frühling in ganz Schweden erwacht und die alle Golfplätze haben ihre Pforten geöffnet. Je nach Wetter endet die Saison spätestens Ende November. Einzigartig: nördlich des Polarkreises können Nachtschwärmer im Schein der Mitternachtssonne eine Runde Golf spielen!

Lust auf einen Golfurlaub in Schweden? Mehr Infos findest du hier:

  • Schwedischer Golfverband (Svenska Golfförbundets): www.golf.se
Anzeige