Dom von Turku

Turun tuomiokirkko

Der Dom von Turku am Fluss Aurajoki (Imagebank VisitFinland)

Adresse:
Tuomiokirkonkatu 1,
20500 Turku, Finnland

Entlang des Flusses Aurajoki kann man durch die mittelalterlichen Sträßchen mit Kopfsteinpflaster schlendern. Besonders in den Sommermonaten erwacht hier das Flussufer zum Leben, wenn sich Touristen und Einheimische zum Essen, Plaudern und Musikhören treffen. Die Stadt ist das ganze Jahr über mit Festivals und Veranstaltungen reich gesegnet: Musik, Mittelalter, Kunst, Theater, Design und vieles mehr werden hier angeboten.

Eine fesselnde Geschichte

Im Zentrum der Stadt Turku steht der alte Dom von Turku. Schon gegen Ende des 13. Jahrhunderts wurde der ursprüngliche Dom errichtet. Es sind allerdings nur noch wenige Teile des heutigen Doms tatsächlich so alt. In der Geschichte des Doms gab es viele bedeutende Erlebnisse. Dazu zählt der verheerende Brand, der 1827 in Turku gewütet hat und große Teile der Stadt vernichtete. Auch die Kathedrale wurde damals schwer beschädigt. Die jetzige Kirche wurde größtenteils im 18. Jahrhundert im Zuge der Reparatur und des Wiederaufbaus wiederaufgebaut, nachdem vor allem die Inneneinrichtung und der Turm zerstört worden waren. Vor allem der Turm wurde weiter ausgebaut und seine Spitze erreicht heute ca. 100 Meter über dem Meeresspiegel.

Das bedeutendste religiöse Wahrzeichen Finnlands

Die Kathedrale von Turku gilt als wichtigstes religiöses Bauwerk Finnlands und war Beobachter vieler historisch bedeutsamer Ereignisse – und sie ist das Wahrzeichen der Stadt. Der Dom von Turku gilt als Nationalheiligtum von Finnland und ist den meisten Finnen schon deshalb bekannt, weil sein Glockenläuten jeden Tag mittags übers Radio gesendet wird. Im Fundament des Doms und in den seitlichen Kapellen wurden im Laufe der Jahrhunderte viele wichtige finnische Persönlichkeiten bestattet. Darunter befinden sich berühmte militärische Anführer, eine finnische Königin und mehrere Bischöfe.

Im Dom von Turku gibt es auch ein kleines Museum, das sich mit der Geschichte des Doms von seiner Erbauung bis in die heutige Zeit beschäftigt. Das Museum ist allerdings nur außerhalb der Gottesdienste geöffnet, da die wichtigste Funktion des Doms weiterhin religiös und nicht touristisch sein soll. Trotzdem finden auch regelmäßig Konzerte im Dom statt.

Aufgrund seiner bewegenden Geschichte, die auch immer eng mit der Geschichte des finnischen Volkes verknüpft war, aber auch wegen seiner eindrucksvollen Bauweise befindet sich der Dom von Turku in der Rangliste der historisch wichtigen Sehenswürdigkeiten in Finnland weit oben.

Anzeige

Lage und Anfahrt:

Sehenswürdigkeiten in der Nähe