Flüsse in Finnland

Finnland ist nicht nur das „Land der tausend Seen“, sondern auch der Flüsse. 74 mächtige Flusssysteme mit einer Größe von mindestens 200 km² durchfließen das schöne Land mit seinen grünen Weiden, Sumpfgebieten und Wäldern. Viele Urlauber nutzen diese weiten Flusslandschaften für einen herrlichen Aufenthalt in der Natur, der mit spannenden und erholsamen Wassersportarten verbunden werden kann.

Flüsse Finnland
Der Teno Fluss im finnischen Lappland

Antonio Briceñon/Imagebank VisitFinland

Besonders große Flüsse in Finnland

Der längste Fluss in Finnland ist der Kemijoki, der mit seinem Delta eine Gesamtlänge von 552 km aufweist. Er fließt durch die finnischen Gebietsteile von Lappland und mündet schließlich in der Ostsee. Etwas kürzer präsentiert sich der Muonionjoko mit 330 km. Bei ihm handelt es sich um einen Nebenfluss des Tornionjoki und er beginnt seinen Verlauf in der Nähe des Ortes Markkina durch das Zusammenfließen des Lätäseno und des Könkämäeno. Nach 230 km mündet er in der Nähe der Stadt Pajala in den Torne äl, welche bei der 23.000 Einwohner starken Stadt Tornio schließlich in den Bottnischen Meerbusen übergeht. Außerdem gehört der Muonionjoko zu den Grenzflüssen zwischen Schweden und Finnland.

Kaum kürzer als der Muonionjoko ist mit 320 km der Fluss Iijoki, welcher ein Einzugsgebiet von knapp 15.000 km umfasst und im Norden des Landes zu finden ist. In der Gemeinde Kuusamo entspringt er dem Iijärvi-See und durchfließt im Anschluss die Städte Taivalkoski, Yli-li und Pudasjärvi. Bei der kleinen Gemeinde Ii mit ihren nur knapp 9.600 Einwohnern mündet er in den Bottnischen Meerbusen.

Ein besonders schöner Fluss

Der Livojoki gehört zu den besonders schönen Flüssen in Finnland, da er umgeben von einer weiten Naturlandschaft ist und er zu den vielfältigsten Freizeitmöglichkeiten genutzt werden kann. Der circa 130 km lange Livojoki ist ein rechter Nebenfluss von dem Iijoki in Lappland. Seinen Ursprung findet er in der lappländischen Gemeinde Posio. Anschließend durchquert er das Land in südwestlicher Richtung bis er nur einige Kilometer westlich von der Gemeinde Pudasjärvi in den Fluss Iijoki übergeht.

Insbesondere Angelfreunde erfreuen sich an dem großen Fischreichtum. So ist der Livojoki bekannt für seine großen Vorkommen an Hechten, Forellen Flussbarschen und europäischen Äschen.

Spaß und Erholung auf den Flüssen Finnlands

Finnlands Flüsse bieten den Reisenden viele Möglichkeiten, um sich zu erholen und um einen aufregenden Tag zu verbringen. Sie können hervorragend zum Fischen und Fliegenfischen genutzt werden, da durch sie Lachse, Forellen, Barsche, Zander und viele weitere beliebte Speisefische schwimmen. Auch Fahrten mit dem Kajak, Kanu oder Ruderboot sind eine tolle Option, um die Natur zu genießen. Wer es etwas spannender mag, trifft sich zum Rafting im Norden Finnlands.

Anzeige