Schwedische Olympiasieger bei Winterspielen

Schweden belegt aktuell mit 157 Medaillen (57 x Gold, 46 x Silber und 54 x Bronze) den siebten Platz im Medaillenspiegel der Olympischen Winterspiele. Der erfolgreichste Wintersportler ist der Skilangläufer Sixten Jernberg, der zwischen 1956 und 1964 insgesamt neun Medaillen gewinnen konnte.

Olympiasieger Winterspiele Schweden
Anja Pärson gewann insgesamt sechs Medaillen bei Olympia

flickr.com/thanasim25 (CC BY 2.0)

Alle schwedischen Sportler, die bei Olympischen Winterspielen die Goldmedaille gewonnen haben

Chamonix 1924:

  • Gillis Grafström (Eiskunstlauf)

St. Moritz 1928:

  • Gillis Grafström (Eiskunstlauf)

Lake Placid 1932:

  • Sven Utterström (Skilanglauf)
  • Per-Erik Hedlund (Skilanglauf)

Garmisch-Partenkirchen 1936:

  • Erik-August Larsson (Skilanglauf)
  • Elis Wiklund (Skilanglauf)

St. Moritz 1948:

  • Ake Seyffarth (Eisschnelllauf)
  • Martin Lundström (Skilanglauf)
  • Nils Karlsson (Skilanglauf), Nils Östensson, Nils Täpp, Gunnar Eriksson, Martin Lundström (Skilanglauf / Staffel)

Cortina d’Ampezzo 1956:

Squaw Valley 1960:

  • Irma Johannsson / Britt Strandberg / Sonja Ruthström-Edström (Skilanglauf / Staffel)
  • Sixten Jernberg (Skilanglauf)
  • Klos Lestander (Biathlon)

Innsbruck 1964:

  • Sixten Jernberg (Skilanglauf)
  • Karl-Ake Asph / Sixten Jernberg / Janne Stefansson / Assar Rönnlund (Skilanglauf / Staffel)
  • Jonny Nitsson (Eisschnelllauf)

Grenoble 1968:

  • 2 x Toini Gustafsson (Skilanglauf)
  • Johnny Höglin (Eisschnelllauf)

Sapporo 1972:

  • Sven-Åke Lundbäck (Skilanglauf)

Lake Placid 1980:

  • Thomas Wassberg (Skilanglauf)
  • 2 x Ingemar Stenmark (Ski Alpin)

Sarajevo 1984:

  • Gunde Svan (Skilanglauf)
  • Thomas Wassberg (Skilanglauf)
  • Thomas Wassberg / Benny Kohlberg / Jan Ottosson / Gunde Svan (Skilanglauf / Staffel)
  • Tomas Gustafson (Eisschnelllauf)

Calgary 1988:

  • Gunde Svan (Skilanglauf), Jan Ottosson / Thomas Wassberg / Gunde Svan / Torgny Mogren (Skilanglauf / Staffel)
  • 2 x Tomas Gustafson (Eisschnelllauf)

Albertville 1992:

  • Pernilla Wiberg (Ski Alpin)

Lillehammer 1994:

Turin 2006:

  • Anna Carin Olofsson (Biathlon)
  • Curling Frauen Mannschaft
  • Eishockey Männer Mannschaft
  • Bjoern Lind (Skilanglauf)
  • Thobias Fredriksson / Björn Lind (Skilanglauf / Team)
  • Anna Dahlberg / Lina Andersson (Skilanglauf / Team)
  • Anja Pärson (Ski Alpin)

Vancouver 2010:

  • Curling Frauen Mannschaft
  • Marcus Hellner (Skilanglauf)
  • Charlotte Kalla (Skilanglauf)
  • Johan Olsson, Marcus Hellner, Anders Södergren, Daniel Richardsson (Skilanglauf / Staffel)
  • Björn Ferry (Biathlon)

Sotschi 2014:

  • Ida Ingemarsdotter, Emma Wikén, Anna Haag, Charlotte Kalla (Skilanglauf / Staffel)
  • Lars Nelson, Daniel Richardsson, Johan Olsson, Marcus Hellner (Skilanglauf / Staffel)

Pyeongchang 2018:

  • Frida Hansdotter (Ski Alpin / Slalom)
  • André Myhrer (Ski Alpin / Slalom)
  • Charlotte Kalla (Skilanglauf / Skiathlon)
  • Stina Nilsson (Skilanglauf / Sprint)
  • Hanna Öberg (Biathlon / Einzel)
  • Peppe Femling, Jesper Nelin, Sebastian Samuelsson, Fredrik Lindström (Biathlon / Staffel 4 × 7,5 km)
  • Anna Hasselborg, Sara McManus, Agnes Knochenhauer, Sofia Mabergs, Jennie Wåhlin (Curling / Frauen)