Bescherung in Schweden

Wer bringt in Schweden die Weihnachtsgeschenke? Es ist ist nicht der Weihnachtsmann. Es sind drei kleine Kobolde, die diese wichtige Aufgabe übernehmen.

Bescherung Schweden
Der Höhepunkt an Weihnachten ist die Bescherung

© Anja Liefting - Fotolia.com

Wer bringt die Weihnachtsgeschenke in Schweden

Am Abend ist alles fertig und nun fehlen nur noch die Geschenke. Die Geschenke werden in Schweden von den drei Kobolden Tomtebisse, Tomte und Nisse gebracht. Die drei Kobolde sind ganz in Rot gekleidet und kommen aus Lappland oder dem Nordpol. Die schwedischen Kobolde durchqueren mit ihrem vollbepackten Rentierschlitten den Weihnachtshimmel. Man sagt in Schweden, dasss die Wichtel den Menschen bei den Weihnachtsvorbereitungen helfen. Um den Weihnachtsmann und die Wichtel zufrieden zu stellen, stellt man am besten eine Schüssel mit Milchbrei vor die Tür. Zuerst trifft man sich zum julbord.

Dieses Festessen dauert einige Zeit, aber dann nach dem Essen tanzen alle um den prachtvollen Weihnachtsbaum und singen Lieder. Erst nach diesem Weihnachtsreigen findet die Bescherung statt. Julklapp-Reime wurden für diesem Abend einstudiert. In kleinen Gedichten werden gewöhnlich der Schenkende und das Geschenk aufs Korn genommen. Alle Geschenke liegen ordentlich unter dem Tannenbaum. Draußen vor der Tür sitzen Tomtebisste, Tomte und Nisse und lassen sich ihren Milchbrei schmecken.

God Jul.

Themenseiten: