Tampere

Tampere
In der Umgebung von Tampere gibt es zahllose Seen

Imagebank VisitFinland

Tampere, die größte Binnenstadt der nordischen Länder

Die drittgrößte Stadt Finnlands, die auf einer schmalen Landenge zwischen dem Näsijärvi- und dem Pyhäjärvi-See liegt, ist nicht nur die größte Binnenstadt des Landes, sondern mit rund 210.000 Einwohnern auch die größte Binnenstadt der nordischen Länder. Tampere entwickelte sich um 1820 dank der von dem Schotten James Finlayson gegründeten Baumwollfabrik Finlayson zur ersten finnischen Industriestadt. Bei einer Reise ins Großfürstentum Finnland, das damals zum Russischen Reich gehörte, hatte der Schotte James Finlayson das Potential der Tammerkoski-Stromschnellen zwischen dem Näsijärvi und Pyhäjärvi erkannt und erlangte dank der Patronage des Zaren freie Hand für seine Pläne zur Entwicklung dieses Standorts. In den folgenden Jahren beaufsichtigte er den Aufbau eines gewaltigen Industriekomplexes, dessen Werke von der Wasserkraft des gestauten Tammerkoski angetrieben wurden. Auf dem Gelände des Pioniers der Großindustrie leuchteten die ersten Glühbirnen in Nordeuropa auf. Noch heute verleihen die roten Backsteinfabriken von Finlaysonan der Stromschnelle Tammerkoski der Innenstadt ein besonderes Gepräge. Heute befinden sich in den ehemaligen Fabrikhallen Museen, Cafés und ein Kino. Nach dem industriellen Strukturwandel ist die Stadt zum Zentrum moderner Spitzentechnologie, Forschung, Bildung, Kultur sowie des Sports und Unternehmertums avanciert.

Die pulsierende „kleine“ Großstadt Tampere – ein Shoppingparadies

Aus finnischer Sicht ist Tampere eine Großstadt – trotzdem können die meisten Sehenswürdigkeiten in der finnischen Theaterhauptstadt (hier gibt es weit mehr Theater als in Helsinki) zu Fuß besucht werden. Eine Attraktion für viele Besucher sind die großen Einkaufszentren von Tampere und der Region, die Kaufhäuser in der Innenstadt sowie die kleinen Boutiquen, denn diese sind wahre Fundgruben für preiswerte Schnäppchen, örtliche Unikate und finnisches Design. Zudem gibt es in der Region Fabrikverkaufsläden und kleinere Werkstätten mit einer großen Auswahl an handgearbeiteten Textilien, Schuhen, Taschen und verschiedenen Lebensmitteln. Im Herzen von Tampere, in der Hämeenkatu, thront die wunderschöne, alte und zweitgrößte Markthalle der Welt „Kuppahalli“, in der man alles bekommt, was das kulinarische Herz begehrt. Die Halle wurde 1901 erbaut und steht unter Denkmalschutz. Das riesige Einkaufszentrum Ideapark in Lempäälä, eine reine Einkaufsstadt 12 Kilometer südlich von Tampere, ist das Shoppingparadies schlechthin und zugleich ein herrliches Ausflugsziel. Hier gibt es unter einem Dach über 200 Geschäfte, davon 30 Cafés und Restaurants. Zur “Innenstadt“ Ideaparks zählen der Zentralpark mit vielen Veranstaltungen und die malerische Altstadt.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Tampere

Die Tampere-Halle, das größte Kongress- und Konzertzentrum Nordeuropas, das gegenüber der Universität liegt, wurde in Finnland mehrfach zum Besten seiner Art ausgezeichnet. Das Zentrum mit umfassendem Musikprogramm ist zugleich die Hausbühne des Philharmonischen Orchesters Tampere, deren Konzerte man während eines Aufenthaltes in der schachbrettartig angelegten Stadt keinesfalls versäumen sollte. Der zwischen 1902 und 1907 erbaute Dom, ein blau-grauer Granitbau im Stil der finnischen Nationalromantik sowie sie Russisch-Orthodoxe Kirche sind ebenfalls einen Besuch wert. Nennenswerte Museen sind das Kunstmuseum Sara Hildén dessen Sammlung mit moderner Kunst aus dem In- und Ausland zu den bemerkenswertesten in Finnland zählt, das Eishockeymuseum, das Spionagemuseum, das Muumilaasko-Museum, das dem Werk der finnlandschwedischen Künstlerin und Schriftstellerin Tove Jansson gewidmet ist sowie das Lenin-Museum. In den beiden Räumen, in denen man etwas über sein Leben im allgemeinen sowie über seine Zeit in Finnland im besonderen erfahren kann, hat sich der Revolutionär tatsächlich aufgehalten. Hier traf er 1903 auch erstmals mit Stalin zusammen. Sehenswert und beliebte Ausflugsziele sind natürlich auch die zahllosen Seen in der Umgebung Tamperes – schließlich befindet man sich im „Land der 1000 Seen“!

Anzeige

Beliebte Sehenswürdigkeiten in Tampere

Universität Tampere

Die Universität Tampere (finnisch Tampereen yliopisto; schwedische Tammerfors universitet) ist eine der größten Universitäten in Finnland.