Das Nachtleben in Stockholm: 4 Tipps für Touristen

Viele Touristen möchten Stockholm nicht nur am Tag genießen, sondern auch das Nachtleben kennenlernen. Aber welche Möglichkeiten gibt es in der schwedischen Hauptstadt? Dieser Artikel gibt vier Tipps, die sich auch mühelos in einen Kurzurlaub über das Wochenende integrieren lassen.

Nachtleben Stockholm
Eine Open Air Club im Sommer in Stockholm

© Visit Stockholm

Tipp 1: Nachtshopping am Nachmittag

Dieser Tipp kann ein Einstieg in das Nachtleben sein, ist allerdings auf die Wintermonate beschränkt. Rund um die Wintersonnenwende verschwindet die Sonne bereits gegen 15 Uhr hinter den Stockholmer Dächern und das »Nachtshopping« beginnt. Und wo?

  • Gamla Stan: die Altstadt von Stockholm ist nun perfekt für den Bummeltrip. Das Wasser plätschert, die Brücken begeistern und führen schnell an das andere Ufer.
  • Shoppingmeilen: Stockholm ist ein Paradies für Shoppingfreunde und es gibt immer wieder was zu finden. Wer also gerne stöbert, ist hier genau richtig.

Gut ist, wenn die Unterkunft auch in Stockholm liegt, denn dann sind die Hände frei, um das echte Nachtleben kennenzulernen.

Tipp 2: Streifzug durch die Innenstadt

Ein kleines Manko kommt direkt zu Beginn: Die Bars und Clubs sind meist erst ab dem 20. Lebensjahr zugänglich, etliche sogar erst für 23-Jährige.

Die Nachtclubs und Bars durchziehen die gesamte Innenstadt, sind aber selten kostenlos. Rund um den Stureplan empfiehlt es sich, sich ein wenig schick zu machen, im innerstädtischen Nachtleben ist eine gepflegte Ausgehkleidung zumeist vorgeschrieben. Ein wenig lockerer geht es auf Södermalm zu.

Tipp 3: Casino-Besuch

Das Casino Cosmopol befindet sich im Herzen von Norrmalm, gleich in der Nachbarschaft des Regierungssitzes und dem Sagarschen Haus. Für Gäste hat das Domizil viel zu bieten:

  • Tischspiele: an mehr als 40 Tischen wird Poker, Black Jack, Baccarat und auch Sic Bo präsentiert. Allein für Poker werden 16 Tische reserviert, an denen Gästen aus mehreren Pokervarianten wählen können.
  • Spielautomaten: auch dieses Spiel glänzt mit Highlights und Auswahl. Mehr als vierhundert Spielautomaten stehen Gästen zur Verfügung, inklusive der Jackpot-Automaten.
  • Öffnungszeiten: das Große Spiel kann täglich von 11:30 Uhr an genutzt werden. Schluss ist um fünf Uhr morgens. Der reine Pokerbereich steht ab 18 Uhr offen, die Spielautomaten sind wieder ab 11:30 Uhr erreichbar.
  • Kleiderordnung: schicke Kleidung ist wieder geboten, das Casino wünscht einen eleganten Stil. Allerdings ist kein Sakko notwendig, auch Krawatten werden nicht erwartet.

Das Casino kann ab einem Alter von 20 Jahren aufgesucht werden, der Eintritt beträgt um die 30 Kronen. Wer sich vorher fitmachen möchte, sollte schon einmal im Online-Casino üben. Dieser Online Casino Test zeigt auf, worauf es bei den einzelnen Anbietern ankommt.

Tipp 4: Clubs in Stockholm

Wer tanzen will, der geht in einen der Clubs:

  • Sturecompagniet: der Club hat von donnerstags bis samstags geöffnet und ist die größte Disco Stockholms.
  • Spy Bar: dieser angesagte Nachtclub bietet zwei Stockwerke und ist international geprägt. Gäste sollten vor 23 Uhr eintreffen, da später der Einlass beschränkt ist.
  • Hell‘s Kitchen: dekoriert als Ort der Hölle bietet die Disko bis in die frühen Morgenstunden Spaß.

Fazit: Aktivitäten kombinieren und Stockholm in Gänze genießen

Shopping, Barbesuche, Clubbesuche, Casinobesuche und vielleicht auch noch ein Restaurantbesuch: Stockholm bietet nicht allein ein pralles Nachtleben mit vielen Möglichkeiten, die Optionen lassen sich auch noch bestens an einem Tag oder einem Wochenende miteinander vereinen, gerade, wenn Touristen in Stockholm nächtigen.

Themenseiten:

Stockholm