Södermalm in Stockholm

Södermalm

Der Aussichtspunkt Fåfängan in Södermalm (Jeppe Wikström / mediabank.visitstockholm.com)

Die schwedische Hauptstadt Stockholm erstreckt sich als „Venedig des Nordens“ über 14 Inseln. Ein sehr populäres Stadtviertel ist Södermalm, welches im Süden von Stockholm liegt. Oft wird der Bezirk nur Söder genannt, was auf Deutsch übersetzt auch südlich bedeutet.

Von der Fabrikhalle zur Gemäldegalerie

Als ein zentraler Stadtteil von Stockholm hat sich Södermalm zu einem Treffpunkt kreativer Designer, Künstler, Studenten und Trendsetter entwickelt. Das liegt allerdings weniger an einer beeindruckenden Architektur, sondern mehr an den noch günstigen Mietpreisen in mitunter wenig attraktiven Siedlungen, häufig in Blockbauweise. Nicht nur zum Shoppen, sondern auch zum Ausgehen übt Södermalm mit schicken Cafés und modernen Bars eine große Anziehungskraft auf Einheimische und Touristen aus. Das ist besonders bemerkenswert, wenn du weißt, dass Söder früher einmal viele Fabriken hatte, deren meist schlecht bezahlte Arbeiter das Viertel besiedelten.

Die düstere Seite von Stockholm

Wenn es dich reizt, in einem ehemaligen Gefängnis zu übernachten, wirst du in Södermalm fündig. In dem 1724 erbauten großen Gefängnis sind seit Ende der 1970er Jahre unter anderem ein Hotel und eine Jugendherberge untergebracht. Krimilesern wurde Södermalm durch die Werke des 2004 verstorbenen Autors Stieg Larsson bekannt. Seine weltweit populär gewordene sogenannte Millennium-Trilogie spielt teilweise in dem ehemaligen Arbeiterviertel Stockholms. Die Millennium-Redaktion des Protagonisten findet sich zum Beispiel an der Götgatan. Diese steil ansteigende Straße ist ein wichtiger Treffpunkt zum Einkaufen und Flanieren in dem beliebten Szeneviertel.

Der schwedische Sommer ist kurz – genieße ihn!

Möchtest du im Sommer Open-Air-Konzerten lauschen, so ist der große Platz Medborgarplatsen das richtige Ziel. Dort gibt es zudem viele Cafés und die große Markthalle, an deren Theken du auch günstig speisen kannst. Interessierst du dich für Architektur, kannst du am Medborgarplatsen den Lillienhov-Palast, das Göta Arhaus, die Södermalmshalle sowie das Medborgarhuset erkunden. Unweit des Verkehrsknotenpunktes Slussen finden sich beliebte Clubs und Kneipen.

South of Folkungagatan oder auch kurz SoFo heißt der südöstliche Teil des Szeneviertels. Hier findest du besonders trendige Klamottenläden und eine ungewöhnlich große Auswahl an Friseursalons. Das mag damit zusammenhängen, dass die 1905 in Södermalm geborene große Greta Garbo einst als sogenanntes „Einseifmädchen“ hier ihr erstes eigenes Geld verdiente, bevor sie Hollywood eroberte.

Etwas elegantere Häuser siehst du am schön begrünten und etwas ruhigeren Platz Mariatorget. Hier hat auch der schwedische Musiker und ehemaliges ABBA-Mitglied Benny Andersson 2003 das Hotel Rival eröffnet. Zu dem exklusiven Hotel in einem attraktiven Art Deco-Gebäude aus den 1930er Jahren gehören noch ein Theater mit 700 Sitzen und eine stylishe Cocktailbar.

Lage und Anfahrt: