Die schwedische Fußballnationalmannschaft

Die schwedische Fußballnationalmannschaft bestritt ihr erstes Länderspiel am 12. Juli 1908 in Göteborg gegen Norwegen. Vor 3.000 Zuschauern gewann Schweden mit 11:3. Größte Erfolge waren die Goldmedaille bei Olympia 1948 und der zweite Platz bei der Fußball-WM 1958 im eigenen Land.

Fußballnationalmannschaft Schweden
Schwedische Fußball-Fans bei der EM 2012 in Kiev

katatonia82 / Shutterstock.com

Größte Erfolge der schwedischen Nationalmannschaft

Zweimal gelang es dem schwedischen Team mehr Tore in einem Spiel zu erzielen als im ersten Spiel gegen Norwegen: 1927 gegen Lettland und 1948 gegen, jeweils 12:0. Die höchste Niederlage kassierte Schweden 1908 in London gegen Großbritannien (1:12).

Die erfolgreichste Zeit der schwedischen Mannschaft war in den 1940iger und 1950iger Jahren. Bei den Olympischen Spielen 1948 in London gewann Schweden überraschend die Goldmedaille, durch einen 3:1-Erfolg im Finale gegen Jugoslawien. Vier Jahre später in Helsinki schaffte man den dritten Platz (2:0 im Spiel um Platz 3 gegen die BRD).

Beim wichtigsten Fußballturnier der Welt - der Fußball-Weltmeisterschaft - konnte die schwedische Mannschaft 1950 und 1958 ihre bisher größten Erfolge verzeichnen. Bei der WM 1950 in Brasilien reichte es am Ende zu Platz 3. Nach einem Sieg gegen Italien und einem Unentschieden gegen Paraguay, konnte sich das Team vom englischen Trainer George Raynor für die Endrunde qualifizieren. Dort gab es dann allerdings Niederlagen gegen Brasilien und den späteren Weltmeister Uruguay.

Acht Jahre später fand die Fußball-Weltmeisterschaft zum ersten Mal in Schweden statt. In zwölf schwedischen Städten traten 16 Teams an, um den neuen Weltmeister zu ermitteln. Gastgeber begann das Turnier in der Gruppe C und schaffte durch Siege gegen Mexiko und Ungarn sowie einem Remis gegen Wales souverän das Viertelfinale. Dort wartete die starke Mannschaft der Sowjetunion. Vor 45.000 Zuschauern im Stockholmer Råsundastadion siegte Schweden am Ende mit 2:0 und erreichte das Halbfinale gegen den aktuellen Weltmeister Deutschland.

Das Spiel ging als die "Schlacht von Göteborg" in die Fußball-Geschichte ein und sorgte für einige Störungen in den sportlichen Beziehungen beider Länder. Schweden gewann nach hartem Kampf mit 3:1 und zog ins WM-Finale ein. Dort erwiesen sich allerdings die Brasilianer mit Superstar Pelé als eine Nummer zu groß. Schweden verlor mit 2:5 und musste bis 1994 warten, ehe man wieder einen achtbarer Erfolg erzielen konnte. Bei der WM in den USA erreichte Schweden völlig überraschend das Halbfinale, das wiederum gegen Brasilien verloren ging (0:1). Im Spiel um Platz gab es anschließend ein ungefährdetes 4:0 gegen Bulgarien.

Schweden bei Fußball-Europameisterschaften

1992 konnte sich schwedische Mannschaft erstmalig für eine Endrunde einer Fußball-EM qualifizieren. Glücklicherweise fand die EM 1992 in Schweden statt und damit waren die Schweden als Gastgeber automatisch mit dabei.

Acht Teams nahmen Teil und spielten in Göteborg, Stockholm, Norrköping und Malmö. Schweden spielte in der Gruppe 1 gegen Frankreich, England und Dänemark, das erst durch den Ausschluss Jugoslawiens teilnehmen durfte. Schweden gewann gegen Dänemark und England und holte einen Punkt gegen Frankreich. Das reichte zum ersten Platz in der Gruppe und ganz Schweden träumte bereits vom ganz großen Coup. Gegner im Halbfinale war der amtierende Weltmeister aus Deutschland. Wieder einmal traf man sich im Råsundastadion. Diese Mal hatten die Deutschen das bessere Ende für sich und gewannen mit 3:2.

Seit 2000 konnte sich Schweden für jede EM-Endrunde qualifizieren. Mehr als das Viertelfinale 2004 in Portugal war bisher aber nicht drin.

Schwedens Rekordspieler

Spieler mit den meisten Einsätzen:

  1. Anders Svensson 148 (1999–2013)
  2. Thomas Ravelli 143 (1981–1997)
  3. Andreas Isaksson 133 (2002–2016)
  4. Kim Källström 131 (2001–2016)
  5. Olof Mellberg 117 (2000–2012)
  6. Zlatan Ibrahimović 116 (2001-2016)
  7. Roland Nilsson 116 (1986–2000)
  8. Björn Nordqvist 115 (1963–1978)
  9. Niclas Alexandersson 109 (1993–2008)
  10. Henrik Larsson 106 (1993–2009)

Spieler mit den meisten Toren:

  1. Zlatan Ibrahimović 62
  2. Sven Rydell 49
  3. Gunnar Nordahl 43
  4. Henrik Larsson 37
  5. Gunnar Gren 32