Vergnügungspark Gröna Lund in Stockholm

Gröna Lunds Tivoli

Die Achterbahn Twister im Gröna Lund Freizeitpark (Foto: Gröna Lund)

An der südwestlichen Ecke der Stockholmer Halbinsel Djurgården, nahe des als Schauaquarium eingerichteten Aquaria Vattenmuseums, hat der Vergnügungspark Gröna Lund seinen Standort gefunden. Eingeweiht im Jahr 1883 gilt er als Schwedens ältester und neben Liseberg in Göteborg auch größter Vergnügungspark.

Gewachsen als Ergebnis einer heimlichen Liebe

Der unmittelbar am Wasser und einer hölzernen Strandpromenade liegende Gröna Lund wurde mit einigen Fahrgeschäften von einem Berliner Tischler ins Leben gerufen. Im Jahr 1924 erhielt der inzwischen gewachsene Freizeitpark Konkurrenz durch den benachbarten Park auf dem Nöjesfeld. Während die Besitzer beider Parks als harte Konkurrenten tätig waren, verliebten sich deren Kinder John und Ninni heimlich ineinander und heirateten nach dem Abtreten der Eltern. Im Ergebnis der Hochzeit kam es Mitte des zurückliegenden Jahrhunderts zur Vereinigung beider Freizeitparks. Der so in seiner heutigen Größe entstandene Park öffnet seine Pforten jedes Jahr von Mitte April bis Ende September und lockt mit seinen über 30 Fahrgeschäften, sechs Restaurants und zahlreichen auf mehreren Bühnen durchgeführten Konzerten jedes Jahr mehr als eine Million Besucher an.

Ein Freizeitpark für die ganze Familie

Neben einigen klassischen Achterbahnen gilt die aus Holz erbaute Berg- und Talbahn Twister als eine der Hauptattraktionen des Gröna Lund. Immerhin ist der heutige Twister bereits das siebte Exemplar in der Geschichte des Parks. Neben Kettenkarusellen, Autoscooter und weiteren vor allem Kinder ansprechenden Fahrgeschäften warten zahlreiche spektakuläre Attraktionen auf die Parkbesucher. Zu diesen gehören mit der Eclipse der höchste StarFlyer der Welt, der 80 Meter in den Himmel ragende Fritt Fall Tilt oder der rotierende Pop-expressen. Wer starke Nerven besitzt, kann von den in die Höhe ragenden Attraktionen oder während des freien Falls eine fantastische Aussicht über Stockholm genießen. Ganz in Familie lässt sich dagegen eine Fahrt im Geisterzug Blå Tåget erleben, der seine Fahrgäste bereits seit 1935 in Schrecken und Staunen versetzt.

Gern besuchte Konzerte und Tanzveranstaltungen

Stockholms Gröna Lund hat aber auch durch seine Bühnen, Theater und Restaurants landesweite Bekanntheit erlangt. So finden auf den Bühnen und in den Tanzdielen des Parks bis zu 50 Konzerte aber auch Tanzveranstaltungen pro Saison statt. Populäre Künstler wie Bryan Adams, Paul McCartney oder Alice Cooper zählten bereits zu den Gästen im Grönan, wie der Park im Volksmund genannt wird. Unter den Restaurants erfreut sich besonders das „Tirol" großer Beliebtheit.

Freunde der schwedischen Literatur dürfte es interessieren, dass im Park auch ein über 250 Jahre altes rotes Holzhaus erhalten geblieben ist, in dem der schwedische Liederdichter Carl Michael Bellman einst eines seiner bekannten Gedichte geschrieben hat. 

Anzeige

Lage und Anfahrt: