Arbeiten in Schweden

Du willst in Schweden arbeiten? Nie war es einfacher als heute. Dank der Europäischen Union kannst du dies ohne Probleme tun. Natürlich sind dennoch einige Dinge zu beachten. Was genau, erfährst du in unserer Rubrik Arbeiten in Schweden.
Arbeiten Schweden
Schweden bietet hervorragende Arbeitsbedingungen

Lena Granefelt/imagebank.sweden.se

Tipps und Hilfe zum Arbeiten in Schweden

Als EU-Bürger kannst Du in Schweden bis zu drei Monate leben und arbeiten ohne registriert zu sein. Wenn Du länger in Schweden bleiben möchtest, muss Du Dich registrieren.

Für eine Registierung in Schweden benötigst Du beglaubigte Kopien Deines Reisepasses oder Deines Personalausweises. Doch das Wichtigste ist eine Anstellungsbescheinigung mit folgenden Angaben:

  • Adresse, Telefonnummer und Organisationsnummer Deines Arbeitsgebers
  • Angabe Deiner Arbeitsaufgaben und
  • die wöchentliche Arbeitszeit bei Deinem schwedischen Arbeitgeber.

Die Stellensuche bzw. die Suche nach Arbeit in Schweden ist verhältnismäßig einfach. Es gibt verschiedene Anlaufstellen, die Dir bei dem geplanten Arbeitsplatzwechsel helfen können. Hier ist natürlich Deine Eigeninitiative gefordert.

Das Arbeitsamt bietet Informations-Veranstaltungen zum Thema Arbeiten im Ausland. Erkundige Dich bei der ZAV, der Zentralstelle für Arbeitsvermittlung, wo und wann die Veranstaltungen stattfinden. Hier erhältst Du viel Infomaterial und kannst auch Fragen stellen.

Link: www.agentur-fuer-arbeit.de oder www.ba-auslandsvermittlung.de

Auf den Seiten von EURES, dem europäischen Portal zur beruflichen Mobilität, kannst Du schnell Stellenangebote in Schweden finden.

Link: http://ec.europa.eu/eures/

Das schwedische Arbeitsamt bietet auf den eigenen Seiten ebenfalls einen guten Überblick über die Arbeitsmarktsituation. Schwedisch-Kenntnisse sind hier sehr hilfreich.

Link: www.ams.se

Unser Partner für deine Jobsuche speziell in Schweden

Mit Careerjet bieten wir Dir eine Möglichkeit direkt in Schweden nach Arbeit zu suchen. Viel Erfolg bei Deiner Suche. Probiere es einfach aus.

Vorbereitungen für das Arbeiten in Schweden

Belege bei Zeiten, je früher-desto besser, einen Schwedisch-Kurs an der Volkshochschule. Du triffst Menschen mit dem gleichen Interesse an Schweden und es ist der Beginn der Netzwerkbildung. Die Welt ist auch nur ein großes Dorf.

Erkundige Dich über die Anerkennung von Abschlüssen in Schweden, gibt es die Berufsbezeichnung auch in Schweden?

Jemand muss Deine Bewerbung und den Lebenslauf übersetzten. Hier erkundige Dich zum Beispiel bei der Agentur für Arbeit oder bei Deinem „zukünftigen“ Schwedischlehrer.

Hinweis

Viele freie Stellen in Schweden tauchen nicht in öffentlichen Quellen auf. Das ist in Deutschland ähnlich, man fragt erst mal die Freunde und Kollegen, dann vielleicht eine Anzeige im Stadtanzeiger usw.

Anzeige
Einkommen Schweden

Das Pro-Kopf-Einkommen in Schweden ist höher als das in Deutschland. In Schweden gibt es ebenfalls regionale Unterschiede. In Stockholm sind die Löhne und Gehälter am höchsten. Auch in Südschweden verdient man man durchschnittlich mehr als im Norden.

Jobsuche Schweden

Du willst in Schweden arbeiten? Dann solltest du ein paar wichtige Dinge beachten, die dir deine Arbeitssuche in Schweden erleichtern. Alle Informationen dazu bekommst du hier.