Südfinnland – eine Region mit Tradition

Südfinnland ist eine Region im Süden Finnlands mit direktem Zugang zum finnischen Meerbusen, dem östlichsten Teil der Ostsee. Der südlichste Verwaltungsbezirk Finnlands besteht aus sechs Landstrichen bzw. Landschaften und umfasst folgende Landstriche: Uusimaa, Ostuusimaa, Päijät-Häme, Kanta-Häme, Kymenlaakso und Südkarelien. Das Klima ist arktisch gemäßigt, mit milden Sommern und kalten Wintern und den berühmten weißen Nächten.

Südfinnland umfasst eine Fläche von knapp 35.000 Quadratkilometern (entspricht der Fläche Nordrhein-Westfalens) und gehört zu den bevölkerungsreichsten Gebieten Finnlands, was auch an der Hauptstadt Finnlands liegt.

Die Stadt und die Region Helsinki verzeichnet über 1,2 Millionen Einwohner. Das macht etwa ein Viertel der Gesamtbevölkerung von Finnland aus. Die Bevölkerungsdichte in ländlichen Gebieten ist ansonsten, wie in allen skandinavischen Ländern, relativ gering.

Während Finnlands Flagge ein seitliches, nach links ausgerichtetes blaues Kreuz auf weißem Grund darstellt und das Staatswappen einen goldenen Löwen auf rotem Grund zeigt, ist das Wappen Südfinnlands blau-rot geteilt, sehr detailreich und zeigt einen goldenen Luchs. Es ist das älteste Wappen Finnlands.

Alte und neue Hauptstadt Finnlands

Helsinki ist die größte und gleichzeitig bevölkerungsreichste Stadt des Landes. Als Hauptstadt fungiert sie erst seit 1812. Davor war die alte Stadt Turku Regierungssitz. Mit der Annektierung Finnlands durch den russischen Zaren wurde der Regierungssitz von Turku nach Helsinki verlegt. Sein Ziel war es, die Stadt in weltmännischem Glanz erstrahlen zu lassen, was ihm mithilfe von deutschen Architekten auch gelang. Der 1852 fertig gestellte imposante Dom von Helsinki ist heute das Wahrzeichen der Stadt und wurde von dem Deutschen Carl Ludwig Engel geschaffen.

Turku an der Südwestküste ist die älteste Stadt Finnlands und verfügt über ein enormes historisches Potential. Hier finden sich viele Baudenkmäler als Zeitzeugen. Beliebte Touristenattraktion ist die gigantische Burg mit Zwinger und Labyrinth. Zur Sommerwende wird es auch in Südfinnland in den Nächten nicht dunkel und die meisten Straßencafés haben ganztägig geöffnet.

TOP 10 Sehenswürdigkeiten in Südfinnland

Mit Auto, Bus oder Bahn durch Südfinnland

Finnland bereist du am besten mit der Fähre oder mit dem Flugzeug. Einmal angekommen, kommst du ohne fahrbaren Untersatz nicht weit, es sei denn du willst in der Stadt bleiben. Die Straßen sind gut ausgebaut und ordentlich beschildert. Abseits der attraktiven Großstädte finden Survivalurlauber in Südfinnland genügend Möglichkeiten, die urbane, faszinierte Landschaft zu erforschen und Land und Leute kennenzulernen.

Die südfinnische Küstenlandschaft ist relativ flach, sehr steinig und arm an Seen, jedoch reich an den typischen Schären. Die eigentliche Seenlandschaft befindet sich im Landesinnern. Vor Turku liegt mit der autonomen Inselgruppe Åland das größte Inselarchipel der Welt. Besonders empfehlenswert ist ein Ausflug zur Felseninsel Söderskär mit ihrem Leuchtturm aus Treibholz.

Die schönsten Events & Veranstaltungen in Südfinnland

Erfahre mehr über Südfinnland

Turku Schären

Der Schärengarten vor Turku

Die Schären vor Turku, an der Südwestküste Finnlands, gehören zu den beliebtesten Ausflugszielen für Finnland-Touristen und Einheimische. Auf einem Rundkurs lassen sich die schönsten Inseln und Küstenorte bequem erkunden.

Mussen Helsinki

Die schönsten Museen in Helsinki

In der finnischen Hauptstadt gibt es mehr als 70 Museen, vor allem zahlreiche Kunstmuseen und Galerien, die für jedes Interessengebiet eine passende Ausstellung bieten. Nachfolgend sind die wichtigsten und interessantesten Museen, mit Adresse und Öffnungszeiten, kurz beschrieben.

Universität Helsinki

Universität Helsinki

Die Universität Helsinki (finnisch Helsingin yliopisto, schwedisch Helsingfors Universitet) ist die größte Universität in Finnland. Sie ist eine staatliche Universität. Neben Finnisch wird an der Universität in Helsinki auch sehr viel in Schwedisch und Englisch unterrichtet.

Radtouren Finnland Schären

Radtouren durch Finnlands magische Schärenwelt

Finnland ist den meisten von uns als Land der tausend Seen bekannt. Doch wissen viele nicht, dass sich das Festland auch noch inselartig tief in den finnischen Meerbusen erstreckt. Die Zahl dieser, in der Eiszeit entstandenen Inseln, genannt Schären, vor dem finnischen Festland beläuft sich auf 20.000 bis 50.000.

Universität Tampere

Universität Tampere

Die Universität Tampere (finnisch Tampereen yliopisto; schwedische Tammerfors universitet) ist eine der größten Universitäten in Finnland.

Technische Universität Helsinki

Technische Universität Helsinki

Die Technische Universität Helsinki (finnisch: Teknillinen korkeakoulu, kurz TKK; schwedisch: Tekniska högskolan, kurz TH) ist die größte und älteste technische Universität Finnlands. Die Technische Universität Helsinki wurde 1849 als Technische Schule Helsinki gegründet.