Mora

Mora hat noch kein Bild.

Mora - Im Herzen von Schweden

Die Stadt Mora befindet sich in der Provinz Dalarna am Nordende des Siljan, des siebtgrößten Sees Schwedens. Der Siljansee ist 290 Quadratkilometer groß und bis zu 134 Meter tief. Er ist durch die eiszeitliche Vergletscherung entstanden und befindet sich in dem 370 Millionen Jahre alten Einschlagkrater eines Asteroiden. Die im Zentrum des Landes gelegene Region ist waldreich und hügelig. Dalarna bedeutet ins Deutsche übersetzt „die Täler“. Der Name „Mora“ beschreibt den feuchten Untergrund des Waldes. Wie Funde aus der Wikinger- und Vendelzeit beweisen, wurde die Stadt schon sehr früh von Menschen bewohnt.

Die Anreise nach Mola kann von Deutschland aus mit dem Auto erfolgen. Über die Ostsee gelangt man mit Hilfe einer Fähre. Mora ist an das Bahnnetz angeschlossen und von Süden aus mit dem Bus erreichbar. Vom Flughafen Mora-Siljan aus verkehren Linienflugzeuge in das rund 40 Kilometer von Stockholm entfernte Arlanda. Mora kannst du deshalb auch gut aus der Luft erreichen.

Wann sich eine Reise nach Mora besonders lohnt

Wie für Skandinavien üblich, sind die Sommer in Mittelschweden kühler als in Deutschland. Im Juli werden Maximalwerte von rund 22 Grad Celsius erreicht. Im Sommerurlaub muss man mit etwa zehn bis fünfzehn Regentagen im Monat rechnen, dafür scheint aber auch häufig die Sonne. Möchtest du einen Urlaub in Dalarna in Schweden verbringen, dann ist die beste Reisezeit zwischen Mai und August. Die Tage sind dann besonders lang. In der Mittsommerzeit im Juni geht die Sonne kaum unter. Zur Sommersonnenwende brennen in Mora die traditionellen Feuer, die von ausgelassenen Feiern begleitet werden.

Eine Reise nach Mittelschweden hat aber auch im Winter ihren Reiz, denn dann kommen die Sportsfreunde voll auf ihre Kosten. Der Wasalauf ist eine der größten Skilanglaufveranstaltungen der Welt. Er findet jedes Jahr am ersten März-Wochenende statt. Die mehr als 90 Kilometer lange Strecke verläuft zwischen Sälen und Mora.

Das musst du in Mora gesehen und erlebt haben

Eine Reise nach Mora ist vor allem wegen der Nähe zum Siljansee interessant. Hier verkehren Ausflugsboote, die die Gäste in die Ortschaften Leksand und Rättvik bringen. Ende Juni bis Anfang Juli finden auf dem See Ruderwettbewerbe mit Booten statt, die man in früheren Zeiten traditionell für den Kirchgang verwendete. Wenn du dich zu den Kunstliebhabern zählst, dann wird dich ein Besuch im Anders Zorn-Museum begeistern. Hier kannst du die Werke des im Jahr 1860 bei Mora geborenen Malers und Bildhauers bewundern. Wenn du lieber bummeln gehst, findest du in Morastrand, im Zentrum der Stadt, in der Einkaufsstraße ausreichend Gelegenheit dazu. In den Souvenirläden gibt es die traditionellen Dalarna-Pferdchen aus rot gefärbtem Holz zu kaufen. Die Figuren werden in Nusnäs von Hand gefertigt. Die Ortschaft gehört ebenfalls zur Gemeinde Mora und liegt etwa 10 Kilometer vom Stadtkern entfernt. Du kannst die Werkstätten gerne besichtigen.

Beliebte Sehenswürdigkeiten in Mora