Museum Stavanger

Museum Stavanger (MUST)

Das Kunstmuseum in Stavanger (Terje Rakke/Nordic Life 2011)

Das Museum Stavanger bietet an zehn verschiedenen Standorten elf museale Ausstellungen mit unterschiedlichen Sammlungsschwerpunkten an.

In der Musegata 16

Zentrumsnah, in einem repräsentativen Gebäude in der Musegata 16 sind im Stavanger Museum gleich drei Ausstellungen zu besuchen. Dabei beschäftigt sich die Abteilung Naturgeschichte mit der Vielfalt der lokalen Fauna, während die kulturhistorische Sammlung die Archäologie und Geschichte Stavangers und Rogalands in ihren Mittelpunkt stellt.

Weiterhin beherbergt das Gebäude die Exponate eines Kindermuseums, die unter anderem aus viel Spielzeug, Spielen und einem Baumhaus bestehen.

Breite thematische Vielfalt

In einer ehemaligen Konservenfabrik hat das Norwegische Konservenmuseum seinen Standort gefunden. In ihm können die Besucher die Konservierung von Sardinen ebenso verfolgen, wie wechselnde Ausstellungen betrachten, deren Thematik sich mit der Konservenindustrie beschäftigt.

Bei den weiteren unter dem Dach des Museums Stavanger angesiedelten Museen handelt es sich um das Stavanger Schifffahrtsmuseum, ein norwegisches Grafikmuseum, das Schulmuseum und das Stavanger Kunstmuseum. Bei anderen Museen stehen mehr oder weniger die Gebäude und deren historischen Einrichtungen im Mittelpunkt. So bei der mittelalterlichen Anlage des Utstein Klosters, der Villa Breidablikk und mit dem Herrenhaus Ledaal die Residenz der norwegischen Königsfamilie.

Lage und Anfahrt:

Sehenswürdigkeiten in der Nähe