Marit Bjørgen

Marit Bjørgen ist die erfolgreichste Athletin der Olympischen Winterspiele. Sie konnte in den Skilanglauf-Wettbewerben insgesamt 15 Medaillen gewinnen, darunter achtmal die Goldmedaille. Die Karriere von Marit Bjørgen begann im Jahr 1999.

Marit Bjørgen
Marit Bjørgen gewann bisher sechs Goldmedaillen bei Olympischen Winterspielen

Bjarte Hetland (CC BY 3.0)

Marit Bjørgen - Skilanglauf

Nach Vancouver gewann Bjørgen in Sotschi 2014 dreimal und in Pyeongchang zweimal Gold und ist mit acht Goldmedaillen derzeit die erfolgreichste Winterolympionikin aller Zeiten.

Bei den bei der Nordischen Ski-WM 2011 in Oslo war Marit Bjørgen die erfolgreichste Athletin. Sie gewann insgesamt vier Goldmedaillen und eine Silbermedaille. 2013 in Val di Fiemme und 2015 in Falun kamen nochmal sechs weitere Goldmedaillen und zwei Silbermedaillen dazu. In Lahti 2017 konnte sie erneut vier Goldmedaillen gewinnen.

Ihre erste Goldmedaille gewann Bjørgen bei der Weltmeisterschaft 2003 im Sprintrennen, hinzu kam Silber mit der Staffel.

STECKBRIEF

Name:

BJØRGEN, Marit

Geburtsdatum:

27. März 1980

Geburtsort:

Trondheim

Nationalität:

Norwegen

Sportart:

Skilanglauf

Olympia-Teilnahmen:

2002 Salt Lake City
2006 Turin
2010 Vancouver
2014 Sotschi
2018 Pyeongchang

ERFOLGE

Olympische Medaillen:

Gold: 8 (10, 14, 18)
Silber: 4 (02, 06, 10, 18)
Bronze: 3 (10, 18)

Weltmeisterschaften:

Gold: 18 (03, 05, 11, 13, 15, 17)
Silber: 5 (03, 05, 11, 13, 15)
Bronze: 3 (05, 07)