Schloss Drottningholm

Drottningholms slott

Blick zum Schloss Drottningholm (Ola Ericson/imagebank.sweden.se)

Adresse:
178 93 Ekerö, Schweden
Region: Ostschweden
Provinz: Uppland

Tickets & Touren

Ursprünglich war Schloss Drottningholm ein königliches Schloss und wurde als erstes schwedisches Kulturdenkmal in die Liste des UNESCO Weltkulturerbes Schwedens aufgenommen. Die Grundlagen dafür waren zwei Gebäude, das chinesische Schlösschen (Kina slott) errichtet im Stil des französischen Rokoko und das Drottningholmtheater (Drottningholms slottsteater).

Das einstige Lustschloss liegt auf der Insel Lovön im Mälaren und ist erst seit 1982 Wohnsitz der schwedischen Königsfamilie.

Zur Geschichte des Schloss Drottningholm

Die Geschichte des Schlosses Drottningholm reicht bis ins Mittelalter zurück. Drottningholm bedeutet Insel der Königin und ist sehr treffend gewählt. Seit dem 16. Jahrhundert residierten hier schwedische Königinnen. Besonders hervorzuheben sind die Königin Hedwig Eleonora und die Königin Lovisa Ulrika.

Das Schloss Drottningholm war ein Hochzeitsgeschenk an die im Jahre 1744 frisch vermählte Kronprinzessin Lovisa Ulrika (Luise Ulrike von Preussen). Dieses großzügige Geschenk erhielt die Kronprinzessin von ihrem Schwiegervater König Frederik I.

Die Anlage

Die Schlossanlage Drottningholm umfasst folgende erwähnenswerte Bestandteile:

  • das Schloss
  • das chinesische Schlösschen (Kina slott)
  • der Barockgarten
  • der englische Park
  • das Schlosstheater

Das Schlosstheater (Drottningholmtheater - Drottningholms slottsteater) ist eines der am besten bewahrten Barocktheater Europas.

Lage und Anfahrt:

Sehenswürdigkeiten in der Nähe