Botanischer Garten in Göteborg

Göteborgs botaniska trädgård

Der Botanische Garten gehört zu den beliebtesten Attraktionen in Göteborg (Lisa Brunnström/Mediabank Göteborg & Co.)

Adresse:
Carl Skottsbergs Gata 22A,
41319 Göteborg, Schweden
Region: Westschweden
Provinz: Bohuslän
Homepage: www.gotbot.se

Wer die Sehenswürdigkeiten in der Göteborger Innenstadt hinter sich lässt und hinaus ins Grüne möchte, kann den Botanischen Garten im Stadtbezirk Majorna-Linné besuchen. Bei sonnigem Wetter ist der Park sowohl für Einheimische als auch Touristen ein sehr beliebtes Ausflugsziel. Der Botanische Garten in Schwedens Metropole Göteborg ist einer der größten in Europa. Der Park bietet 16 ha Gartenfläche und ein großes Naturschutzgebiet. Sage und schreibe 16.000 Pflanzen kann man hier in den verschiedensten Gewächshäusern und im Freien bewundern.

Von Michelin ausgezeichnet

Der Botanische Garten von Göteborg hat im Laufe der Jahre viele Auszeichnungen erhalten. Er ist eine der größten Besucherattraktionen der Stadt. Ein besonderes Highlight ist der Steingarten, der in geografische Regionen aufgeteilt wurde – Amerika, Europa und Asien. Dieser Teil des Parks wurde mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnet. Unter den hier gezüchteten Pflanzen findet man Edelweiß, fleischfressende Pflanzen aus Amerika und Pflanzen aus dem Himalaya. Dieser Teil des Gartens ist ein wirkliches Erlebnis. Er ist mit einem Wasserfall angelegt unter dem man hindurchgehen kann. Besonders Kinder haben hier im Sommer großen Spaß. Im Anschluss an den Steingarten befinden sich das Japantal und ein beeindruckender Aussichtsplatz.

Das botanische Herz des Nordens

Die anderen Bereiche des Botanischen Gartens sind das Rhododendrontal, das Japantal, das Arboretum, der Küchengarten und die Gewächshäuser. Besonders das Rhododendren-Tal mit über 80 Arten ist immer ein Abstecher wert, da dort sogar im Dezember einige Pflanzen blühen. Die besonders schönen Azaleen blühen meist Anfang Juni.

Typisch schwedisch

Auch der traditionelle Küchengarten des Parks ist einen Besuch wert. Hier wachsen Kräuter- und Gemüsesorten aller Art. Im Herbst ziehen zwei große Veranstaltungen Touristen und Einheimische in ihren Bann: Bei der Früchte-Schau lassen sich die verschiedenen Apfel-, Birnen- und Pflaumenarten vergleichen, die in Schweden heimisch sind. Bei der Pilze-Schau lässt sich die Welt vom Fliegen- bis Schimmelpilz entdecken.

Wer eine kleine Ruhepause braucht, kann sich im Restaurant mit gemütlichen Außenplätzen oder der Cafeteria stärken. Hier werden schwedische Spezialitäten, Erfrischungen sowie Kaffee und Kuchen serviert. Außerdem gibt es eine Kunstgalerie und einen Shop für Andenken.

Ein Besuch des Botanischen Gartens ist ein interessanter und spannender Tagesausflug, bei dem für jeden etwas dabei ist. Was diesen Park von anderen unterscheidet, sind die Lichtungen und Waldgebiete, die zu langen Spaziergängen einladen und die großzügigen Rasenflächen, auf denen man im Sommer Picknick machen kann. 

Lage und Anfahrt: