Alte Stadtbrücke in Trondheim

Gamle Bybro

Die Alte Stadtbrücke ist ein Touristenattraktion in Trondheim (CH - Visitnorway.com)

Trondheims Alte Stadtbrücke, die Gamle bybrua überquert im Nordwesten der Stadt den Fluss Nidelva, der für den Ort bis hinein ins Mittelalter als Namensgeber diente.

Ein geschichtsträchtiges Bauwerk

Bereits 1685 wurde eine vom norwegischen König in Auftrag gegebene alte Stadtbrücke, die den Fluss Nidelva überquerte und damit den Stadtteil Bakklandet mit dem auf einer Halbinsel liegenden Stadtkern verband, eingeweiht. Die aus Holz auf drei Steinpfeilern errichtete Konstruktion hatte auf jeder Seite ein kleines Zollhaus und bestand in dieser Form bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts.

1861 erfolgte ihr Umbau, wobei die Brücke ihr heutiges Aussehen erhielt.

Eine im wahrsten Sinn des Wortes „malerische" Holzbrücke

Gegenwärtig zeigt sich Trondheims Gamle bybrua in einer leuchtend roten Farbe und stellt ein sehr beliebtes Objekt für Touristen und Fotografen dar. Dazu trägt auch die Überlieferung bei, nach der die malerische Holzbrücke dem sie Überquerenden Besucher Glück bringen soll.

Sie bietet vor allem aber die Möglichkeit, die Reihe alter Lagerhäuser an der Ostseite des Flusshafens und das dahinter liegende einstige Arbeiterviertel Bakklandet zu besichtigen. In Letzterem wurden viele der eng aneinander liegenden Häuser liebevoll restauriert und zu exklusivem Wohnraum, Geschäften und Cafés umgewandelt.

Lage und Anfahrt: