Hammerfest – die nördlichste Stadt Europas

Die Stadt Hammerfest gehört zur Provinz Troms og Finnmark und liegt ganz im Norden des Landes auf der Insel Kvaløy. Die Stadt galt lange als die nördlichste der Welt.

Zu Beginn der 90er Jahre ging dieser Titel allerdings an die Stadt Honningsvåg über. Heute weiß man jedoch, dass weder die eine noch die andere Stadt den Titel tragen dürfen.

Es gibt in Alaska einige, die nördlicher liegen. Trotzdem hat man sich, zumindest in Norwegen, darauf geeinigt, dass Hammerfest sich weiterhin als die »nördlichste Stadt Europas« bezeichnen darf.

Geschichte & Geschichten der Stadt Hammerfest

Anfang des 18. Jahrhundert wurde Hammerfest nach den napoleonischen Kriegen von England angegriffen, besiegt und ausgeplündert. Darauf hin wurde in Hammerfest eine Verteidigungsschanze aus Kanonen (Skansen) gebaut, die heute noch im alten Hafen von Hammerfest besichtigt werden kann. Bis zum 19. Jahrhundert war der Hafen Dreh- und Angelpunkt der Wal- und Robbenfänger in Hammerfest, welches lange von diesem Wirtschaftszweig stark profitierte. Heute kann man darüber allerdings nur noch in den Museen der Stadt etwas erfahren.

Sehr interessant ist die Tatsache, dass Hammerfest der erste Ort in Europa war, der als erstes das elektrische Straßenlicht erhielt. Dies geschah im Jahre 1890 aus dem Grunde, dass in Hammerfest aufgrund der Nähe zum Polarkreis die Sonne von Mitte Mai bis etwa Ende Juni nicht unter und ca. vom 22. November bis 21. Januar nicht auf geht.

Wer mehr über die Geschichte der Stadt mehr erfahren will, kann dies im Wiederaufbaumuseum der Stadt. Dort ist der Aufbau der Stadt u.a. durch die deutschen Truppen, die auch für die Zerstörung eine Mitverantwortung tragen, dokumentiert.

Die Lutherische Kirche von Hammerfest und die gegenüber liegende Kapelle sind die einzigen Gebäude, die den Zweiten Weltkrieg überstanden hat.

Hurtigruten, Sehens- & Wissenswertes

Hammerfest ist eine typisch norwegische Kleinstadt und gibt auf den ersten Blick nicht viel her. Viele fahren auf ihrer Reise zum Nordkap lediglich durch die Stadt. Einige schöne Plätze solltest du jedoch gesehen haben, wenn du in Hammerfest bist. Der Hafen ist bis heute ein zentraler Ort für die Fischer. Früh beginnt hier das frohe und spannende Treiben.

Der Hafen ist auch Anlegestelle für die weltberühmten Hurtigrutenschiffe. Diese Schiffe fahren als Post-, Fracht- oder Personenschiff mehrmals von Hammerfest los und so eine Ab- oder Anlegeaktion ist interessant anzuschauen. Das Hafenspektakel kannst du in Ruhe von einem Cafe aus betrachten.

Der Aussichtspunkt Salen und der Meridianstein sind zwei weitere Anlaufpunkte für die Gäste der Stadt.