Tromsø

Tromsø
Die Tromsøbrua-Brücke verbindet die Inseln mit dem Festland

CH/www.visitnorway.com

Tromsø – Norwegens größte Stadt

Die Stadt Tromsø, ca. 300 Kilometer nördlich vom Polarkreis entfernt, ist nicht nur die größte Stadt in Norwegen, sondern auch Hauptstadt der Fylke (Provinz) Troms. Tromsø setzt sich zusammen aus ca. 1.400 Quadratkilometer Festland. Die restliche Fläche der Stadt ist verteilt auf mehrere Inseln vor der Küste von Tromsø. Die Inseln sind seit 1960 durch die Erbauung der Tromsøbrua-Brücke mit dem Festland verbunden. Die Gesamtfläche von 2.566 Quadratkilometer entspricht ungefähr der Größe des gesamten Saarlandes.

Klima & Sonnenzeiten in Tromsø

Das Klima der Stadt ist bedingt durch die Ausläufer des Golfstroms in den Wintermonaten für norwegische Verhältnisse mild. Im Winter wird es selten kälter als -10°C, im Sommer jedoch auch nicht wärmer als 20°C. Wie auch in Hammerfest oder Alta mit den schönsten Polarlichtern scheint hier die Sonne von Ende November bis Ende Januar so gut wie gar nicht, die Sonne steht unterhalb des Horizonts. Dafür geht sie in der Zeit von Ende Mai bis Ende Juli auch nicht unter.
Aber selbst in dieser Zeit gibt es in der großen Stadt und ihrer Umgebung viel Sehenswertes und Abenteuerliches zu erleben.

Geschichte & Sehenswertes in Tromsø

Die Universität der Stadt ist gleichzeitig der größte Arbeitgeber in ganz Nord-Norwegen. Bereits 1848 wurde die erste Lehrerhochschule gegründet. Neben der Fischerei hat das Nordlichtobservatorium eine große Bedeutung für die Stadt. Eine Einrichtung dafür gibt es schon seit 1927. Zur selbigen Zeit war Tromsø auch Ausgangspunkt für viele Polar-Expeditionen. In den 1940ern war die Stadt kurzzeitig Hauptstadt von Norwegen. Danach diente sie u.a. als Flottenstützpunkt während des Krieges, wovon heute noch vereinzelte Fundstücke in Museen der Stadt untergebracht sind.

In der Stadt gibt es eine ganze Reihe interessanter Sehenswürdigkeiten. Die meisten stehen in Verbindung mit der Lage zusammen, unweit vom Polarkreis. Neben dem Polarmuseum, in dem du dich über Polar-Expeditionen informieren kannst, gibt es das Polaria, das arktische Erlebniszentrum, das viel über die Polarregion erzählt. Das Tromsø-Museum berichtet über die Vergangenheit der Kultur und Geschichte der Stadt, überwiegend über die der Samen.

Eines der ältesten Gebäude von Tromsø ist die 1252 erbaute erste Kirche der Stadt, die du unbedingt während deines Aufenthaltes in Tromsø gesehen haben musst. Eine weitere Attraktion befindet sich in der Eismeerkathedrale (norweg. Ishavskatedralen), jüngste Kirche der Stadt im Stadtteil Tromsdalen aus dem Jahre 1965. Hier kannst du das größte Glasmosaikfenster ganz Europas bestaunen.

Eine unvergleichliche Aussicht auf die Stadt mit der umwerfenden Berg- und Fjordlandschaft kannst du auf dem 418 Meter hohen Berg Storsteinen erleben. Auf den Berg gelangst du mit der Seilbahn Fjellheisen.
Einmalig ist auch das öffentliche Straßentunnelsystem unterhalb der Stadt, das du erlebt haben musst!

Des Weiteren sehenswert sind der Dom, das Zentrum mit dem Hafen von Tromsø, der botanische Garten und das Verdensteateret (Welttheater) das älteste noch in Betrieb befindliche Kino Europas.

Unser Tipp: die Stadt ist bekannt für ihr reges Nachtleben. In den vielen Bars & Restaurant werden keine Wünsche offen gelassen!

Beliebte Sehenswürdigkeiten in Tromsø