Die Eisenhütte Engelsberg

Engelsbergs bruk

Die Eisenhütte Engelsberg hat noch kein Bild.

Adresse:
Ängelsbergsvägen,
737 90 Fagersta, Schweden
Provinz: Västmanland

Das schwedische Industriemuseum Hüttenwerk Engelsberg (Engelsberg bruk) liegt in Ängelsberg und wurde 1993 in die Liste der Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen. Die Eisenhütte Engelsberg und ist eng mit der Großmachtzeit Schwedens im 17. und 18. Jahrhundert verbunden und zählte in der Zeit des 18. und 19. Jahrhunderts zu den modernsten Eisenhütten Europas.

In Engelsberg wurde Erz eingeschmolzen und Stahl hergestellt. Bis ca. 1750, als in der englischen Eisen- und Stahlproduktion die Steinkohle zunehmend wichtiger wurde, beherrschte Schweden den Markt mit Eisen und Stahl – dem Schwedenstahl.

Niedergang im 19. Jahrhundert

Trotz der verschiedenen Modernisierungen ab Ende des 18. Jahrhunderts bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts konnte die Eisenhütte in Engelsberg mit der technischen Entwicklung nicht Schritt halten. So wurde der Betrieb der Schmiede Engelsberg 1890 eingestellt. Bis 1919 gab es noch einige Versuche die Schmiede zu betreiben, doch aufgrund ihres völlig unzeitgemäßen technischen Standes war 1919 endgültig Schluss.

Industrielles Denkmal

Da die Schmiede Engelsberg nicht anderweitig genutzt wurde, blieb sie bis heute mit ihren 50 verschiedenen Gebäuden erhalten und ist ein wertvolles industrielles Denkmal. In den 1970 Jahren begann man mit der Restaurierung des Hüttenwerks.

Die Eisenhütte in Engelsberg ist ein wunderschöner Gesamtkomplex aus roten Holzgebäuden, Hochöfen und Röstöfen. Zur Anlage gehören neben dem Herrenhof mit Park, Verwaltungsgebäude, Arbeiterwohnungen und verschiedene Industriegebäude, mit der gesamten technischen Ausrüstung der damaligen Zeit.

Lage und Anfahrt: