Stabkirche von Urnes

Urnes stavkirke

Die Stabkirche von Urnes, Norwegen (Espen Mills/Tasteofnationaltouristroutes.com/visitnorway.com)

Die Stabkirche von Urnes ist Norwegens älteste Kirche, die vollständig aus Holz erbaut wurde. Ihr zu Füßen liegt der Lustrafjord. Erhalten sind heute gerade mal 30 dieser einmaligen Sehenswürdigkeiten - von rund 750 aus Holz errichteten Kirchen aus dem Mittelalter. Zwar wurden sie in ganz Nordeuropa gebaut, jedoch kannst du sie nur noch in Norwegen bewundern.

Eine Reise in das Mittelalter

Die Stabkirche von Urnes wurde vor etwa 850 Jahren an einem sagenumwobenen Ort errichtet, denn hier soll es bereits früher ein religiöses Bauwerk aus dem Heidentum gegeben haben. Die Kirche selbst mutet schlicht an, da Götzenbilder oder sonstige heidnische Symbole nicht zu finden sind. Im Grunde gibt die Kirche keine großen Rätsel auf. Bei ihrem Anblick wirst du automatisch an eine Steinbasilika aus der romanischen Epoche denken, denn deren Abbilder finden sich in Italien und Frankreich, jedoch nicht in Skandinavien. Die Stabkirche von Urnes ist auf jeden Fall ein Kulturdenkmal und im Jahre 1979 wurde sie zum Weltkulturerbe der UNESCO ernannt.

Der Bau begann Mitte des 11. Jahrhunderts, der Um- und Neubau erfolgte dann in der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts. Am Ende dieses Jahrhunderts dann wurde das dekorative und einzigartige Schnitzwerk errichtet, welches aus Spiralen und drachenähnlichen Wesen besteht. Im 13. Jahrhundert kam die Kreuzigungsgruppe auf dem Kirchenaltar dazu, und etwa um 1600 herum begann der Bau des rechteckigen Chores. Später, um 1704, wurde der Glockenturm errichtet.

Ein Schnitzwerk von hoher Kunst

Die Stabkirche von Urnes ist zweifellos ein Unikat. Du findest hier ein Portal und Planken an den Wänden, welche Überbleibsel der vorherigen Kirche sind, die hier errichtet war. Sie war etwa 100 Jahre alt, als sie abgerissen wurde, und für die neue Stabkirche wurden nun die alten Elemente verbaut. Das Schnitzwerk ist einzigartig und zeugt von hoher Kunst, somit kannst du hier vollendete Schnitzkunst bewundern. Rätselhaft anmutende Kreaturen und Gewächse sind miteinander verbunden und schlängeln sich durch das Holz.

Im Zeichen der nordischen Mythologie

In den Holzreliefs findest du kämpfende Hirsche und Schlangen, die in der sogenannten Weltenesche Yggdrasil verweilen. Dies zeigt ein Bildnis, welches die Apokalypse der germanischen Welt symbolisch darstellt, so wie es in der alten Prophezeiung geschrieben steht - ein Gruß aus der nordischen Mythologie. Auf dem Kirchenaltar findest du einen Kerzenleuchter, der ein Wikingerschiff darstellt, der aus dem Mittelalter stammt und aus Eisen gefertigt wurde. Die Kerzen symbolisieren hier das Christentum, welches auf dem Wikingerschiff heimkehrt.

Lage und Anfahrt: