Unterkünfte in Småland: Die besten Tipps für deinen Urlaub

Fast am südlichen Ende Schwedens bzw. im Südwesten des Landes liegt Småland – eine historische Provinz, die für deutsche Touristen nahezu das Ideal eines naturnahen, aber trotzdem familiengeeigneten Urlaubes repräsentiert. Vor Ort gibt es nicht nur viele Nadelwälder, sondern ebenso Moore und große Seen. Wer in Småland Urlaub machen möchte, darf sich auf Erholung und jede Menge Zeit für sich freuen, benötigt dafür aber eine passende Unterkunft. Hier unsere Tipps.
Unterkünfte Småland
Urlaub mit der Familien in Småland ( Alexander Hall/imagebank.sweden.se )

Anmietung eines Ferienhauses als ideale Basis für den Urlaub

Unberührte Wälder, riesige Seen, weitläufige Landschaftsformationen und freundliche, offene Menschen – all diese Faktoren sind nur ein paar gute Gründe, sich für einen Urlaub in Schweden zu entscheiden. Ein echter Geheimtipp ist die historische Provinz Småland, die zu Götaland gehört, in Südschweden gelegen ist und flächenmäßig etwa der Größe von Nordrhein-Westfalen entspricht.

Wer in Småland Urlaub machen möchte, darf sich auf einen echten Abenteuertrip mit der ganzen Familie freuen, wobei von klettern über tauchen bis hin zu Nordic Walking und Mountainbike fahren alles möglich ist. Grundvoraussetzung ist allerdings die passende Unterkunft, wobei aufgrund der damit verbundenen Freiheit und Unabhängigkeit insbesondere ein Ferienhaus in Småland empfehlenswert ist. Zurückgegriffen werden sollte bei der enormen Vielfalt der Angebote auf eine automatisierte Suche, in die nur wenige grundlegende Parameter eingegeben werden müssen.

Dazu gehören der Reisetermin, die Reisedauer und die Anzahl der mitreisenden Personen. Ein weiterer sinnvoller Filter sind die erforderlichen Schlafzimmer und die Angabe, ob ein Haustier mit untergebracht werden soll.

Urlaub auf dem Campingplatz für Individualismus und Freiheit

Der zweite sinnvolle Übernachtungstipp für einen Urlaub in Småland ist die Nutzung eines der vielen Campingplätze. Zur Auswahl stehen hierbei unter anderem:

Gerade für Alleinreisende, Paare und größere Familien, die über kein so großes Budget verfügen, handelt es sich um eine kostensparende bzw. naturnahe Option, wobei die jeweiligen Plätze entweder mit einem Wohnwagen, Wohnmobil oder einem Zelt genutzt werden können.

Vorteilhaft am Camping ist neben dem Kostenfaktor die größtmögliche Individualität und Selbstbestimmtheit. Ähnlich wie in vielen nordischen Ländern können sich Urlauber in Småland zudem auf das sogenannte Jedermannsrecht berufen. Dieses besagt, dass das Campen selbst auf Flächen in Privatbesitz zulässig ist, solange nichts beschädigt oder zugemüllt wird.

Wer auf Zivilisation im spärlich besiedelten Småland dagegen nicht so drastisch verzichten möchte, der sollte sich lieber an die erwähnten Campingplätze halten, wo es Stromanschlüsse, Kioske, Gastwirtschaftseinrichtungen oder auch Minigolfanlagen gibt.

Gästezimmer, Apartment, Hotel und Ferienwohnung als Alternativen

Neben den landestypischen und naturnahen Übernachtungsmöglichkeiten besteht in Småland darüber hinaus die Option, ganz klassisch in einem Hotel, einem Apartment, einer Ferienwohnung oder einem Gästezimmer unterzukommen.

Am günstigsten, gleichzeitig aber auch am wenigsten individuell, ist das Gästezimmer. Dafür besteht hier die Opportunität, mit Einheimischen ins Gespräch zu kommen und ihre authentische Lebensweise näher kennenzulernen.

Schon etwas komfortabler geht es in einem Apartment zu, wo allerdings meist aufgrund der fehlenden kompletten Kücheneinrichtung die Selbstversorgung erschwert ist. Das ist bei der Anmietung einer Ferienwohnung nicht der Fall.

Am komfortabelsten ist Variante vier, das Hotel. Abweichend von dem Glauben vieler, die nach Småland reisen, gibt es vor Ort sogar Designhotels, die keinerlei Annehmlichkeiten vermissen lassen. Gleichzeitig handelt es sich hierbei natürlich um die teuerste Option. Die finale Wahl liegt damit letztlich bei Ihnen.