Sehenswürdigkeiten in Norwegen

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Norwegen. Hier kannst du ausführlich informieren, was du in deinem Norwegen Urlaub nicht verpassen solltest. Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Oslo, Bergen, Trondheim & Co. In der rechten Spalte kannst du gezielt nach Sehenswürdigkeiten suchen oder bequem nach Regionen, Provinzen und Städten filtern. Viel Spaß!

Es wurden 44 Sehenswürdigkeiten in Norwegen gefunden.

Frognerpark Oslo

Frognerpark in Oslo

Der Frognerpark ist nach dem Gut Frogner benannt, zu dem die attraktive Grünanlage gehört. Er befindet sich auf dem alten Hofgebiet. Die historischen Gebäude selbst stammen aus dem 18. Jahrhundert und liegen auf der Westseite des Parks.

Erdölmuseum Stavanger

Norwegisches Erdölmuseum in Stavanger

In der Nähe des Stavanger Hafens, am Kjeringholmen 1 befindet sich das weithin sichtbare Norwegische Erdölmuseum.

Konservenmuseum Stavanger

Norwegisches Konservenmuseum in Stavanger

Das Norwegische Konservenmuseum in Stavanger befindet sich im nördlichen Bereich der Altstadt in der Øvre Strandgate. Im Jahr 1982 eröffnet, gewährt es auf beeindruckende Weise einen Einblick in die Vergangenheit dieses Industriezweigs, der einst hier seinen weltweit größten Standort hatte.

Kathedrale Stavanger

Kathedrale von Stavanger

Am nördlichen, der Altstadt zugewandten Rand des Parks, der den Stadtsee umgibt, befindet sich mit der Kathedrale von Stavanger die älteste und einzige mittelalterliche Bischofskirche des Landes, die ihre ursprüngliche Gestalt weitestgehend beibehalten hat.

Königliche Residenz Stiftsgården in Trondheim

Die Königliche Residenz Stiftsgården gehört neben dem Nidarosdom zu den bedeutendsten historischen Sehenswürdigkeiten von Trondheim. Gelegen unweit des Torvet, des zentralen Platzes im Stadtzentrum ist der Stiftsgården seit 1906 die offizielle Residenz des norwegischen Königs in Trondheim.

Ringve Musikmuseum in Trondheim

Am nördlichen Stadtrand Trondheims auf der Halbinsel Lade liegt mit dem Ringve Musikmuseum das nationale Museum für Musik und Musikinstrumente.

Tyholt-Turm in Trondheim

Der 1985 erbaute Tyholt-Turm in Trondheim hat seinen Namen von seinem Standort, dem Stadtteil Tyholt ausgeliehen. Dank der Vorzüge, die sein Restaurant bietet, gehört der 124 Meter hohe Fernsehturm zu den am meisten besuchten Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Festung Christiansholm in Kristiansand

Die Festung Christiansholm befindet sich im Süden Norwegens und gehört zur Stadt Kristiansand. Die Region des heutigen Kristiansand war vermutlich bereits in der Steinzeit besiedelt. Die offizielle Gründung der Stadt erfolgte 1641 durch König Kristian IV. 1666 wurde Kristiansand Garnisonsstadt und 16 Jahre später zudem Bischofssitz.

Gezeitenströmung Saltstraumen in Bodø

Die stärkste Gezeitenströmung der Welt heißt Saltstraumen und befindet sich in der Nähe der norwegischen Stadt Bodø. Im Nordosten Norwegens stellt Bodø einen wichtigen Verkehrsknotenpunkt dar.

Nordlichtkathedrale in Alta

Hoch oben im Norden Norwegens befindet sich die Nordlichtkathedrale in Alta. Die Kathedrale in der Stadt der Nordlichter wurde im Jahr 2013 eingeweiht und ragt spiralförmig dem Himmel entgegen. An der Spitze befindet sich der Glockenturm.

Eisbärenclub in Hammerfest

Weit im Norden Norwegens verbirgt sich die traditionsreiche Stadt Hammerfest. Sie befindet sich abseits des Festlandes auf einer der nördlichen Inseln des Landes, ist aber aufgrund einer Brücke zum Festland besonders gut mit dem Auto zu erreichen. Hammerfest selbst befindet sich im Norden der Insel.

Freilichtmuseum Maihaugen in Lillehammer

In der norwegischen Stadt Lillehammer findest du das große Freilichtmuseum Maihaugen. Über 200 historische Gebäude gibt es zu bestaunen. Daneben warten spannende feste und wechselnde Ausstellungen auf dich und du kannst deinen Hunger in einem der Restaurants stillen.

Aussichtspunkt Varden in Molde

In traumhafter Lage direkt am Romsdalsfjord liegt die Kleinstadt Molde. Einen fantastischen Ausblick über den Romsdalsfjord mit seinen zahlreichen Inseln, die Stadt Molde und die schneebedeckten Gipfel der Sunnmöre-Alpen kann man vom 407 m hohen Berg Varden genießen.

Henie Onstad Kunstsenter

Henie Onstad Kunstsenter am Oslofjord

Das Henie Onstad Kunstsenter befindet in der Gemeinde Bærum auf Høvikodden im Südwesten von Oslo. Eröffnet wurde das Museum von Sonja Henie und ihrem dritten Ehemann, dem Reeder Niels Onstad im Jahr 1968. Die 1912 geborene Sonja Henie war eine norwegische Filmschauspielerin und Olympiasiegerin im Eiskunstlauf.