Atlantikpark in Ålesund

Atlanterhavsparken

Der Atlantikpark in Ålesund ist ein Highlight für Groß und Klein (Roger Engvik/The Atlantic Sea-Park)

Im Ort Tueneset in der Nähe von Ålesund liegt ein großes Salzwasseraquarium, welches den Namen Atlantikpark bzw. Atlanterhavsparken. Es ist das größte Salzwasseraquarium im nordeuropäischen Raum und ist im Jahr 1998 von dem König Harald V. eröffnet worden.

Einen Einblick in die Unterwasserwelt der norwegischen Küste

Der Atlantikpark in Ålesund besitzt eine Ausstellungsfläche von circa 4.000 m². Auf dieser liegen elf große Landschaftsaquarien, ein Tiefseeaquarium, diverse kleine Becken und drei offene Becken. Sie sind in die natürliche Küstenlandschaft integriert. Zweifelsohne ist die Hauptattraktion ein Salzwasseraquarium, welches vier Millionen Liter Wasser fast und das Fischvorkommen an der norwegischen Küste demonstriert. Dementsprechend können in dem Wasser Fischarten wie Katfisch, Dorsche, Heilbutt und Meeraale entdeckt werden.

Ein vielseitiges Vergnügen

Zum Atlantikpark in Ålesund zählt ferner ein 6.000 m² großes Außengelände, das einen eigenen Badeplatz besitzt. Wer sich sportlich betätigen möchte, kann einen der vielen anmutigen Wanderwege einschlagen oder sich für einen der spannenden Tauchgänge anmelden. Spektakulär für Jung und Alt ist ferner die Fischfütterung, die täglich durch Taucher vorgenommen wird. An der Scheibe der Aquarien können Besucher diese beobachten.

Lage und Anfahrt: