Nord-Trøndelag

Die norwegische Provinz Nord-Trøndelag liegt in der Mitte des Landes, sozusagen im Herzen Norwegens. Die Hauptstadt der Provinz ist Steinkjer. Weitere Städte, die es lohnt, bei einer Reise durch die Provinz Nord-Trøndelag als Reiseziel oder Zwischenstopp einzuplanen, sind Stjørdal, Levanger und Namsos.

Nord-Trøndelag
Nord-Trøndelag, ein Paradies nicht nur für Angler
Wolfgang Schulte/www.visitnorway.com

Nord-Trøndelag – Am Fuße der „grünen Arktis“

Die Norweger nennen die Region liebevoll die grüne Arktis, weil aufgrund des milden Golfstromes, trotz der Nähe zum Nordpol, dort eine blühende grüne Natur im Sommer vorzufinden ist. Selbst Entlang des Trondheimfjordes ziehen sich zur warmen Jahreszeit ausgedehnte Apfelbaumplantagen und goldgelbe Weizenfelder.

Auf der E6 durch die Provinz

Die wohl bekannteste und wichtigste Landstraße, die durch die Provinz führt, ist die E6. Entlang des Trondheimfjordes und des Snåsavatnet, dem sechstgrößten Binnensees Norwegens, verläuft die Straße genau in der Mitte der Provinz zwischen der Küste und der Grenze zu Schweden. Viele historisch interessante und landschaftlich wunderschöne Gegenden säumen den Weg entlang der E6. Ein paar Kilometer südlich der Provinzhauptstadt Steinkjer entfernt, befindet sich der Ort Stiklestad, der durch die Christianisierungs-Schlacht im Jahre 1030 an Bedeutung erlangte. Jahr für Jahr wird die Schlacht auf einer Freilichtbühne nachgespielt und die Veranstaltung erfreut sich allgemeiner Beliebtheit bei den Norwegern und Besuchern.

Weitere sehenswerte Gegenden an der E6 sind u.a. das Küstenmuseum mit dem Fischerdorf Sørgjæslingan und das Samische Museum mit historischen Denkmälern. Ein schöner Ausflug für die gesamte Familie ist ein Besuch im Freizeitpark Namsskogan und dem Lachsaquarium.

Allein in der Wildnis von Lierne

Wer es ruhig mag im Urlaub, der wird seinen idealen Ort zum Verweilen in der Kommnune Lierne finden. Mit einer Gesamtgröße von knapp 3.000 Quadratkilometer und nur 1.600 Bewohner werdet ihr so schnell keine Menschenseele antreffen. Die so genannte Wildnis von Mittelnorwegen ist ideal für lange und abenteuerliche Wanderungen durch die Gebirge sowie schöne weite Täler.

Paradies für Angler & Jäger

Angler werden sich in Nord-Trondelag mehr als wohl fühlen: In den über 2.000 Seen und Teichen in der Wildnis von Lierne tummeln sich neben Äschen, Forellen, Hechten und Saiblingen noch viele unzählige Fischarten.
Die Jäger unter euch werden in der Region die traditionelle Elch- und Schneehuhnjagd erleben können. Aber auch in anderen Gegenden der Provinz bieten sich viele Gelegenheiten, um die Angel auszuwerfen und viele Tiere beobachten zu können.

Vorsicht vor Raubtieren

So schön die Natur auch ist, sie ist auch mit vielen Raubtieren wie Wölfen und Bären versehen, vor denen ihr euch lieber in Acht nehmt. Wer keine unerfreuliche Begegnung erleben möchte, sollte geführte Wanderungen buchen oder ortskundige Einwohner nach ungefährlichen Gegenden fragen.