Veröffentlichung von Einkommen und Vermögen im Internet

Geschrieben von Denis am 27. Oktober 2009

Norwegen veröffentlicht jedes Jahr die Einkommen und Vermögen seiner Bürger in der sogenannten Skattelister. Jeder kann dann im Internet nachschauen, was sein Nachbar, Arbeitskollege oder wer auch immer verdient hat.

Was haltet Ihr davon? In Norwegen scheint das ja ganz gut zu funktionieren. Wäre das auch in Deutschland denkbar?

Hier findet Ihr einen Blogeintrag zur Skattelister.

Kommentare

Geschrieben von Trollinchen am 31. Oktober 2009

ohh, ich denke das es in Deutschland nicht wirklich möglich wäre, denn das würde den Neid noch mehr schüren. Da es hier doch immer ein Geheimnis ist, was man verdient.
Ich, für mein Teil würde zumindestens nicht wollen, das mein "Vermögen" so öffentlich einsehbar ist. Ich weiß auch nicht wozu das ganze dienen sollte.
Weshalb macht man in Norwegen es so?

Geschrieben von Denis am 02. November 2009

Hallo Trollinchen,
die Offenlegung der Einkommensverhältnisse gehört einfach zum Verständnis der Norweger dazu. Auch in Schweden kann jeder das Einkommern des Anderen in Erfahrung bringen, allerdings nicht schön aufgelistet auf einer Internetseite. Die meisten Norweger finden das aber vollkommen Ok.

Geschrieben von Trollinchen am 02. November 2009

Hallo Denis, wird diese Liste direkt vom Finanzamt rausgegeben?

Wenn die Norweger damit "großgeworden" sind, kann ich es verstehen, sie kennen auch nichts anderes, aber nun stelle dir doch mal vor, die Angi kommt jetzt auf diesen Gedanken. Nicht auszudenken, was dann los ist. Mein popliges Einkommen ist ja nicht der Rede wert, jedoch bei anderen sieht es ja anders aus. Ich denke im speziellen an Politiker und die Reichen und Schönen dieses Landes.

Geschrieben von Denis am 03. November 2009

Ja, die Liste wird ganz offiziell vom Staat herausgegeben. Ich denke auch, das in Deutschland sowas nicht umsetzbar wäre. Hier sind ja Politiker nicht mal freiwillig bereit ihre Nebeneinkünfte offen zu legen. Aber interessant wäre es schon zu wissen, wer was verdient...

Geschrieben von EBMZicke am 07. Januar 2010

Kenne die Liste natuerlich auch,aber habe da noch nie nachgesehen,da mir Wurscht ist was mein Kollege,Nachbar etc verdient.;)
Aber ich kenne einige Deutsche Auswanderer,die sich gleich auf die Seite stuerzen um gleichmal durchzustøbern wer was hat.....

Ich glaube nicht,dass so etwas in Dtl funktion wuerde.

Es gibt hier auch eine Seite,wo man das Nummerschild eingibt und man gleich weiss,wer der Besitzter (mit Adresse)ist und wieviel Kredit noch auf dem Auto ist.

Geschrieben von Caroline am 29. November 2010

Ich halte von so einer Liste nicht viel. Ich bin der Meinung, dass es niemanden etwas angeht, was ich verdiene. Es reicht vollkommen aus, wenn man weiß, wieviel in der jeweiligen Branche, wo man tätig ist, bezahlt wird.

Geschrieben von skinnabo am 16. Februar 2011

Ja also! Warum sollen die Skandinavier so etwas nicht tun? Das hängt mit deren Geschichte und ihrem Verständnis für Recht und Unrecht zusammen.
Nur frage ich mich,angesichts steigender Kriminalität,wie lange solche Sachen noch einen Sinn haben.Oder anders herum gesagt:Wie lange dauert es,bis entsprechende Leute sich jemanden mit dem "entsprechenden Gehalt und Vermögen" aussuchen um die zu erpressen oder auszurauben?

Geschrieben von Monika am 04. Juni 2011

Mich würde garnicht interessieren , was mein Nachbar verdient

Neuen Kommentar schreiben