Viele Fragen zum Thema "Auswandern"

Geschrieben von Gast am 19. April 2012

Hallo an euch alle

Mein Name ist Mina und ich wohne mit meinem Mann und meinem achtjährigen Sohn in Österreich. Unser Ziel ist es in naher Zukunft nach Skandinavien auszuwandern. Hin und hergerissen sind wir zwischen Schweden und Norwegen.

Beide Länder haben nach vielen Recherchen supertolle Vorteile und natürlich auch Nachteile und dessen sind wir uns auch bewusst.

Nun mal zu dem Grund warum es unser Ziel ist auszuwandern. Erstens mal die ganze soziale Einstellung, das Schulsystem, die Natur und Land und Leute. ( haben uns schon beide Länder im Urlaub angeschaut )

Nun komme ich zu meinen Fragen die wir haben und ich suche und suche aber finde nicht wirklich die passenden Antworten deswegen versuche ich es mal über diesen Weg :)

1. In welchem der beiden Länder habe ich als Pflegehilfe und mein Mann als LKW Fahren bzw als Maurer die besseren Chancen

2. Da ich meine Ausbildung als Pflegehilfe in Österreich absolviert habe ( 1 Jahr ) ist auch meine Frage ob die in Schweden bzw in Norwegen überhaupt anerkannt wird????

3. Wo ist das Schulsystem besser?

4. Die Immobilienpreise sind ja wahrlich sehr unterschiedlich. Wo man in Schweden schon um 40000€ ein Haus kaufen kann kosten die Immobilen in Norwegen meist ab 100000€ aufwärts.

5. Dass die Lebensunterhaltungskosten in Norwegen höher sind ist mir klar aber das kommt dann auch drauf an wie man lebt und ich denke wenn man grenzwertig zu Schweden wohnt kann man ja auch wöchentlich in Schweden einkaufen gehen oder ist diese Überlegung dumm ??? ://

6. Wie sind die Lohnunterschiede von Schweden und Norwegen bzw die Steuerabzüge

7. wir haben uns ein Auswanderungsbudget von knapp €20000.- gesetzt. Ich hab absolut keine Ahnung ob es für den Anfang reicht oder ob wir lieber noch länger sparen sollen :((((( welche Erfahrungen habt ihr diesbezüglich gemacht??

Am liebsten hätte ich von beiden Ländern so eine pro und kontra Liste :))))) sind e dauerhaft am rechercherien.

Und da wir uns eine Zeit von knapp zwei Jahren gesetzt haben wollen wir natürlich so schnell wie möglich die Sprache lernen. Nur solang wir uns noch nicht im Klaren sind wo es uns hinschlagen wird............

Also ich danke schon mal im voraus daß ihr euch die Zeit nehmt unsere Zeilen zu lesen und freue mich riesig über Antworten von euch

lg mina und familie

Kommentare

Geschrieben von adlerauge am 19. April 2012

Hi, hallo, Mina 30, Ich bin in zwei "Forums". Das andere ist das www.auswandern.com/.de, ein "auswanderertalk- Forum, auch kostenlos, einloggen wie hier und noch mehr als dieses. Diese sind sehr fit, was Fragen angeht.Ihr müsst ja bedenken, wenn ich das richtig verstanden habe, seit ihr als Familie u.o. Beide als Arbeitsuchende im Ausland dann unterwegs. Dort im anderen Forum sind alle Nationen vertreten, an erster Stelle sind dort auch die Skandinavischen Länder.Loggt euch dort ein und legt mit euren Fragen los, viel Glück und Erfolg bei euren Beantwortungen.

Geschrieben von EBMZicke am 19. April 2012

Hei Mina!
Ich habe fast 6 Jahre in Norge gelebt und lebe seit fast 1,5 Jahren mit meiner Familie in Schweden....bin aber Grenzgänger,arbeite also weiterhin in Norwegen,da in Norwegen der Verdienst/ Jobmöglichkeiten besser sind.

Schau mal bei www.safh.no wegen der Anerkennung nach,aber die meisten Berufe im Gesundheitswesen müssen anerkannt werden.

Zum Schulsystem...naja.Meine Tochter ist 5,5 Jahre in Norwegen zur Schule gegangen und geht jetzt seit fast 1,5 hier in Schweden zur Schule,aber so richtig begeistert bin ich nicht vom schwed . und norw. Schulsystem.

Ja,die Immobilien sind um einiges! teurer in Norwegen.Immer mehr Norweger kaufen auch hier in Schweden Häuser.Ich habe hier auch einige norw. Nachbarn.;)

Lohnunterschied.Ich sage mal,in Norwegen verdient man etwa 30% mehr,als hier in Schweden und man zahlt dort auch weniger Steuern.

Wenn du in Grenznähe wohnst kannst du natürlich deinen Grosseinkauf hier erledigen.Haben wir auch oft gemacht,als wir noch in Norwegen gewohnt haben.In unserer Ortschaft macht ein Kaufzentrum nach dem anderen auf,da die Norweger sogar aus Oslo(100km von hier) shoppen kommen.

Das Startkapital müsste aber reichen.:)Na klar kann das in Norwegen schnell weg sein,wenn man über lange Zeit ohne Job ist und nicht sparsam lebt.;)Wir hatten damals 7000€(für 3 Pers.),davon hatte mein Mann noch einige Monate alleine in Oslo gelebt als er auf Jobsuche war...+haben wir davon einen Teil vom Umzug,Kaution für unsere erste Mietswohnung bezahlt.

Und ganz wichtig:Lernt schon vorher die Sprache,da es immer schwieriger wird ohne oder mit sehr wenig Norwegisch-/ Schwedischkenntnissen an Jobs zu kommen.Nicht einmal einen Fliessbandjob bekommt man mehr ohne gute Sprachkenntnisse.

LG
Claudia

Die besten Norwegenforen sind trolljente.net und norwegenfreunde.Da kannst du ja auch mal vorbeischauen.

Geschrieben von Steffenr69 am 21. April 2012

Hallo
Ich bin mit meiner Familie vor 5 einhalb Jahren nach Norwegen gegangen , unsere Kinder sind jetzt 10 , 6 und 5 Jahre alt . Wir haben uns vor zwei Jahren ein Haus in Meråker gekauft ( 260 qm Wohnfläche und 2000 qm Grundstück ) für 480 000 Nok . Es kommt sehr darauf an wo ihr denn hin wollt , wenn ihr nach Norwegen geht .
Ich selber fahre seit 5 einhalb Jahren LKW bin also die ganze Woche unterwegs . Der Verdienst ist sehr gut kommt aber darauf an bei welche Firma denn es gibt auch hier schwarze Schafe .
Meine Frau ist Ergotherapeut und wir warten jetzt schon seit 10 Wochen auf ihre Berufsanerkennung damit sie endlich eine Festanstellung bekommt.
Es ist wirklich wichtig das ihr die Sprache beherrscht denn sonst versucht man euch auch hier auf deutsch gesagt zu verarschen.
Eine gute Arbeit zu finden wird auch hier langsam zu einem Problem denn es sind verdammt viele Gastarbeiter hier die natuerlich unter dem normalen Lohn arbeiten.
Dein Beruf wird hier anerkannt keine Frage aber das kann dauern , es wird auch so sein das du in deinem Beruf erst einmal eine Zeit lang als Aushilfe arbeitest. Für dein Man wenn er als Fahrer oder Maurer arbeiten kann sieht es im allgemeinen gut aus .
Mein Vorschlag für euch wäre, wenn ihr nach Norwegen geht , geht in die nähe einer grösseren Stadt mit Krankenhaus da sind die Chancen das du arbeit findest grösser. Für dein Man wenn er als LKW Fahrer arbeiten will und auf Langtransport fährt wird das keine Rolle spielen . Mein Arbeitgeber ist in Skien und ich wohne aber in Meråker , ich fahre also mit dem LKW nach Hause jede Woche .
Von dem Schulsystem bin ich nicht so begeistert , es werden keine Anforderungen gestellt und mein Junge geht in die 5 Klasse und die haben noch immer keine Zensuren also kein Anreiz , es ist ziehmlich lasch . Meine beiden Mädels gehen in die Barnehage und die ist sehr teuer hier 4300 Nok volltags für zwei Kinder im Monat.
Ja der Lebensunterhalt ist teuer wir fahren auch nach Schweden um einzu kaufen mit drei Kindern spart man doch schon eine ganze menge.
Noch ein Tipp versucht das einer von euch wenigstens eine Arbeit hat damit ihr im Monat euer Geld bekommt und mit einer festen Arbeit und Adresse könnt ihr eure Personennummer beantragen somit könnt ihr dann auch Kindergeld beantragen . Denn ohne Personennummer läuft hier gar nichts nicht mal ein Kartentelefon könnt ihr kaufen.
Versucht es mal über dieverse Internetseiten von Kommunen da stehen meist auch ledige Stellen drin speziell in deinem Beruf oder auf nav.no .
Es ist nicht leicht woanders neu anzufangen aber es geht ich wünsche euch viel Glück , wenn du spezielle Fragen hast was jetzt mit der allgemeinen Bürokratie oder Arbeitsuche oder Haus oder Wohnungssuch zu tun hat kannst du ja auch mir eine e mail schicken an steffenr69@live.de
und noch eins glaubt bitte nicht alles was in Foren steht , es gibt keinen Fahrplan für so einen Schritt man kann sich lediglich nur Hinweise holen wir haben es jetzt wieder erfahren mit der Berufsanerkennung von meiner Frau , so einfach wie es in manchen Foren steht ist es leider nicht .
Und wenn man gerade noch ein Kind hat ist die Verantwortung doch schon sehr gross und man sollte doch gewisse Risiken möglichst verhindern.
Also bis dahin hilsen Steffen

Geschrieben von Mina30 am 21. April 2012

Hallo Lieber Steffen

Vielen lieben Dank für deine mail und für die vielen Infos.
Bin jetzt leider nur grad bissl in Stress aber würde gerne darauf zurückkommen dir ne Mail zu schreiben.

Nochmals lieben dank und ein schönes We aus Österreich
Mina :)

Geschrieben von EdBonfig am 03. Mai 2012

[...]Das andere ist das www.auswandern.com/.de, ein "auswanderertalk- Forum, [...] der Link scheint nicht zu funktionieren.

Geschrieben von TAGlobal am 01. September 2012

Hallo !

Wie wären die ersten Schritte nach Ankunft in Norwegen ?
Suche eine Stelle im Elektrohandwerk und preiswerten Wohnraum.
Kann ich mich dort auf Englisch verständigen ?

Andreas

Neuen Kommentar schreiben