Was tun bei Schlafproblemen auf langen Reisen?

Schlafprobleme Reisen
Ausschlafen gehört zu den schönsten Dingen im Urlaub ( Foto: Katniss12 / Pixabay.com )

Was tun bei Schlafproblemen auf langen Reisen?

Sicher kennst du das auch. Seit Wochen bist du voller Vorfreude, da dein Traumurlaub vor der Tür steht und du dich mehr als alles andere auf der Welt wünscht, dich endlich mal so richtig zu erholen. Vor Ort angekommen, fühlst du dich nach ein paar Tagen müde und erschöpft. Erholung? Fehlanzeige! Der Grund, lange Reisen bedeuten oft Schlafprobleme. Doch, welche Gründe gibt es für die Schlafstörungen und was kannst du dagegen tun? Dies erfährst du in diesem Beitrag.

Gründe für die Schlafstörungen

Es gibt nicht nur den einen Grund für Schlafprobleme im Urlaub. Der eine kommt mit der ungewohnten Schlafumgebung nicht zurecht. Der andere kann nach einem opulenten Mahl am Abend – eventuell noch kombiniert mit viel Alkohol und Nikotin – nicht zur Ruhe kommen. Wieder anderen macht die Klimaumstellung zu schaffen.

Oft ein Grund für Schlafstörungen auf langen Reisen – der allseits bekannte Jetlag. Jetlag ist keine Krankheit, sondern eine sogenannte vorübergehende Befindungsstörung. Der Grund für den Jetlag liegt in dem Überqueren von Zeitzonen. Etwa zwei Drittel aller Menschen leiden bei langen Reisen unter Jetlag-Beschwerden. Diese können von erhöhter Müdigkeit, über Konzentrationsproblemen bis hin zu Magen-Darm-Beschwerden reichen. Die Jetlag-Symptome sind umso stärker, je mehr Zeitzonen überquert und je schneller dies passiert. Sie können sowohl bei Reisen Richtung Westen als auch Richtung Osten auftreten. Stärker ist der Jetlag allerdings bei Ostreisen.

Hilfe bei Schlafstörungen

Zum Glück gibt es einiges, was du gegen Schlafstörungen im Urlaub bei langen Reisen unternehmen kannst. Du bist also nicht gezwungen, jetzt nur noch nach Urlaubszielen mit kurzer Anreise Ausschau zu halten. Wenn du folgende Tipps beherzigst, schläfst du bald garantiert wie ein Baby und kannst den Urlaub – wie geplant – in vollen Zügen genießen.

CDB Tropfen

Im Internet findest du einige Anbieter, die CBD Schlaftropfen verkaufen. Diese enthalten Hanf, Melisse- und Orangenblüte sowie Melatonin, was deine Schlafqualität verbessert – ohne Nebenwirkungen. Melatonin beispielsweise ist mit für die Regulation des Schlaf-Wach-Rhythmus verantwortlich und kann die Einschlafzeit verkürzen. Die Anwendung ist ganz simpel. Du nimmst jeden Abend einige Tropfen – aufgelöst in Wasser – eine Stunde vor dem Zubettgehen zu dir.

Schlaf vor der Reise anpassen

Es kann hilfreich sein, seinen Schlaf vor der Reise dem Urlaubsziel anzupassen. Als Faustregel gilt, dass man die Schlafenszeit um ein bis zwei Stunden je Tag anpasst, bis die lokale Zeitzone des Urlaubslandes erreicht ist.

Tipp: Es kann helfen, deine Uhren schon einmal auf die Urlaubszeit einzustellen, um dich an die geänderte Zeitzone zu gewöhnen.

Halte die gewohnten Schlafregeln bei

Natürlich gehört zum Urlaub dazu, mal so richtig auszuschlafen. Tatsächlich kann aber eine Änderung unseres Schlafverhaltens zu Schlafstörungen führen. Achte darauf, deine gewohnten Schlafregeln beizubehalten. Gehe zur gewohnten Zeit ins Bett und stehe zur üblichen Zeit auf.

Verzichte auf Alkohol

Auch, wenn es schwerfällt, bei Schlafstörungen solltest du auf Alkohol lieber verzichten, da dieser den Schlafrhythmus stören kann. Du solltest ebenfalls am Abend nicht zu schwer essen, da der Körper ansonsten viel Energie verbraucht, diese zu verarbeiten.

Praktiziere Yoga

Im Kampf gegen Schlafstörungen bei langen Reisen kann das Praktizieren von Yoga helfen. Yoga beinhaltet einige Übungen, mit denen du zur inneren Ruhe kommst. Dies kann sich positiv auf deine Schlafqualität auswirken.

Verfasst am 23. Mai 2022

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest du in unserer Datenschutzerklärung.
Anzeige