Outdoor- und Funktionskleidung richtig pflegen – wir zeigen wie

Skandinavien-Fans wissen, dass zu jeder Jahreszeit die passende Kleidung benötigt wird. Im Sommer muss ein ausreichender Schutz vor Mücken und Sonne vorhanden sein. Besonders wichtig wird geeignete Funktionskleidung aber bei Outdoor-Aktivitäten im Winter. Je nach Art der Aktivität sollte hier eine passende Ausrüstung angeschafft werden. Damit diese lange hält, ist eine entsprechende Pflege erforderlich. Wir haben die wichtigsten Tipps zusammengestellt, damit es sich beim Kauf von Outdoor-Kleidung um eine langfristige Anschaffung handelt.

Skandinavien Outdoor© andreusK - Fotolia.com

Hochwertige Outdoor-Kleidung sorgt für unbefangenen Spaß

Die skandinavischen Länder bieten hervorragende Möglichkeiten für verschiedene Outdoor-Aktivitäten. Diese machen aber nur dann richtig Spaß, wenn auch das richtige Equipment vorhanden ist. Ansonsten kann es beispielsweise auf längeren Trekkingtouren mit wechselhaftem Wetter zu unangenehmen Unterkühlungen kommen. Daher sollten bei der Anschaffung der passenden Kleidung keine Kompromisse eingegangen werden. Einen hilfreichen Artikel zur richtigen Ausrüstung beim Wandern und Trekking in Skandinavien findest du hier.

Im Winter ist auch Skifahren in ganz Skandinavien sehr beliebt. Egal ob in Schweden, Finnland oder Norwegen, überall sind Skipisten und Loipen zu finden. Hier ist sowohl der Individualurlaub im Ferienhaus als auch die Unterkunft im erstklassigen Sternehotel möglich. Viele Urlauber sind von ihrem ersten Skiurlaub in Skandinavien so begeistert, dass sie jedes Jahr wiederkommen. Die erneute Anschaffung entsprechender Skikleidung ist in den nächsten Jahren dann nicht mehr erforderlich, denn bei richtiger Pflege sollte eine gute Ausrüstung eine Weile halten.

Pflegehinweise vom Hersteller beachten

In der Kleidung sind Etiketten eingenäht, welche die wichtigsten Pflege- und Waschhinweise beinhalten. Diese sollten auf jeden Fall beachtet werden, um an den Textilien lange Freude zu haben. Kundenfreundliche Hersteller von hochwertiger Funktionskleidung gehen oft noch einen Schritt weiter und bieten zusätzliche Pflegehinweise, welche in Papierform mitgeliefert werden oder im Internet abgerufen werden können. Auch für die langfristige Werterhaltung der Kleidung kann es ein Vorteil sein, bei Anbietern zu kaufen, welche selber auch an der Entwicklung der Produkte beteiligt sind und daher über ein entsprechendes Wissen verfügen.

Das schwäbische Unternehmen Schöffel zählt zu den wenigen Markenherstellern für Outdoor-Kleidung, welche noch selber Schneider ausbilden und immer wieder neue High-Tech-Materialien testen. Entsprechend ausführlich und fachlich fundiert sind auch die Pflegehinweise, mit welchen die Käufer ihrer Kleidung zu einer langen Lebensdauer verhelfen können.

Daunenkleidung richtig waschen

Viele Jacken für Outdoor-Aktivitäten enthalten Daunen. Diese können viele Jahre für Wärme sorgen, wenn bei der Pflege die wichtigen Grundlagen beachtet werden. Dabei gilt es zuerst, sich an die Hinweise auf dem Pflegeetikett zu halten. Soll die Jacke regelmäßig zum Einsatz kommen empfehlen wir, beim Kauf darauf zu achten, dass sie nicht in die Reinigung gegeben werden muss, sondern selber gewaschen werden kann.

Im Sportfachhandel sind spezielle Waschmittel für Daunenkleidung erhältlich. Ein Weichspüler sollte nicht verwendet werden.

Nach der Wäsche erhalten die Daunen im Trockner wieder ihr ursprüngliches Volumen. Einige Tennisbälle im Trockner helfen zusätzlich bei der Auflockerung der Daunen. Zwischendurch kann die Jacke gelegentlich herausgenommen und ausgeschüttelt werden.

Nicht nur auf die Kleidung kommt es an

Zwar ist mit der Anschaffung der richtigen Kleidung eine wesentliche Voraussetzung für einen gelungenen Outdoor-Urlaub erfüllt, es sollte aber auch auf die individuelle Vorbereitung geachtet werden. So ist es beispielsweise wenig sinnvoll, völlig untrainiert einen Wanderurlaub anzutreten. Im Rahmen eines vorbereitenden Trainings können auch die neuen Wanderschuhe eingelaufen werden. Dies sollte nämlich keinesfalls erst auf der Tour selber erfolgen. Hier sollten die Schuhe bereits ausreichend eingelaufen sein.

Für den Skiurlaub sehen die Tipps ähnlich wie beim Wandern aus. Zwar gibt es für untrainierte Urlauber ohne Erfahrung hervorragende Anfängerkurse in den Skigebieten, dennoch ist es sinnvoll, auch hier nicht komplett ohne Vorbereitung zu beginnen, da sich sonst in den ersten Tagen schnell Muskelkater bemerkbar machen wird. Auch die Verletzungsgefahr wird durch vorherigen Muskelaufbau durch Skigymnastik deutlich reduziert.

Verfasst am 18. Dezember 2018

Neuen Kommentar schreiben