Die schwedische Nationalelf bei der Fußball-WM in Russland

Bald hat das Warten ein Ende. Dann kommen im TV wieder Spiele der Fußball-WM. Wir betrachten das Team der schwedischen Nationalmannschaft, das sich für die Endrunde in Russland qualifiziert hat. Schaffen die Russen den Weg aus der Gruppenphase heraus bis hin zu den Endspielen? Mit speziellen Informationen zum schwedischen Fußballteam. Welchen Weg sind sie bei der Qualifikation gegangen? Welche Teams konnten sie hinter sich lassen?

Schweden Fußball-WM 2018Schafft das schwedische Fußballteam es bei dieser WM die Fans zu überzeugen? (Rawpixel.com - Shuttertsock.com)

Die schwedische Fußball-National-Elf bei der WM in Russland – die Ausgangslage

Die Planung für die WM 2018 ist für das schwedische Fußball-Nationalteam bis jetzt voll aufgegangen. Sie konnten sich für die Endrundenspiele in Russland qualifizieren, was auch die Fans sehr freute. Dabei war der Weg gar nicht so einfach. Man konnte sich in der Gruppe A der WM-Qualifikation sogar gegen die Niederländer durchsetzen und steht nun zurecht in der Endrunde. Nur beim Gruppensieg hatte man gegen den Favoriten Frankreich keine Chance. Trotzdem konnte man sich aber einen soliden zweiten Platz in der Gruppe der WM-Quali sichern. Somit musste man in die speziellen WM-Playoffs, wo die sogenannte „Blagult“ für eine große Überraschung sorgte. Gegen eines der Favoritenländer Italien konnte man sich mit einem knappen Ergebnis in den Spielen durchsetzen, was viele wunderte. Die Schweden scheinen zur alten Form zurückgefunden zu haben?

Für die favorisierten Italiener war die Niederlage gegen die Schweden eine Katastrophe. Seit 1958 müssen sie nun zum ersten Mal von einer Fußball-Weltmeisterschaft fernbleiben – ein Desaster… In Schweden war der Jubel wegen der Teilnahme an der WM in Russland groß. Der Mittefeldmann Emil Forsberg spielt derzeit erfolgreich in der deutschen Bundesliga für den RB Leipzig und gilt als Top-Spieler in den Reihen der schwedischen Elf. Am 18. Juni geht es dann im ersten WM-Spiel gegen die Südkoreaner, die im Gegensatz zu den bereits in der Vorrunde bezwungenen Teams kein großer Favorit auf den Titel sind. Es steht die Frage im Raum, ob dies also eine leichtere Begegnung wird als z. B. gegen die Italiener. Die schwedische Nationalmannschaft startet in der Gruppe F und erhofft sich zu mindestens eine eventuelle Teilnahme an der spannenden und interessanten Endrunde in Russland.

Spezielle Info:
Um die Gruppenphase bei der Fußball-WM in Russland zu überstehen, ist für die Schweden evtl. auch ein Sieg über Deutschland notwendig, das als heißer Favorit auf den Titel gehandelt wird und in der Gruppe mit um Platz 1 kämpft. (Spiel: Deutschland – Schweden (am 23. Juni 2018))

Die schwedische Fußball-Nationalmannschaft im Check

In der folgenden Tabelle findest du spezielle Infos zur schwedischen Fußball-Nationalmannschaft im Überblick. Mit interessanten Informationen zum Team.

Die schwedische Fußball-Nationalmannschaft:
Fakten (Stand 28.03.2018)
Weiterführende Informationen
Trainer Janne Andersson
Co-Trainer Peter Wettergren
derzeitiger Rekordtorschütze Zlatan Ibrahimović (mit insgesamt 62 Toren)
derzeitiger Rekordspieler Anders Svensson (mit insgesamt 148 Spielen)
FIFA-Bezeichnung SWE
Heimstadion Friends Arena in Stockholm
aktueller Kapitän Andreas Granqvist

Die Erfolge der schwedischen Fußball-Nationalmannschaft

In der folgenden Übersicht findest du einige der besten Ergebnisse, die das Fußball-Team der Schweden jemals erreicht hat. Mit dabei sind WM- und EM-Erfolge und die besten Erfolge bei den Olympischen Spielen.

Die besten Ergebnisse bei Fußball-Weltmeisterschaften:

  • 1938 – Fußball-WM in Frankreich – 4. Platz
  • 1950 – Fußball-WM in Brasilien – 3. Platz
  • 1958 – Fußball-WM in Schweden – 2. Platz
  • 1974 – Fußball-WM in Brasilien – 5. Platz
  • 1994 – Fußball-WM in den USA – 3. Platz

Das beste Ergebnis bei Fußball-Europameisterschaften:

  • 1992 – Fußball-EM in Schweden – 4. Platz

Die besten Ergebnisse bei den Olympischen Spielen:

  • 1908 – Olympische Spiele in London – 4. Platz
  • 1924 – Olympische Spiele in Paris – 3. Platz
  • 1924 – Olympische Spiele in London – 1. Platz
  • 1952 – Olympische Spiele in Helsinki – 3. Platz

Fazit – die Schwedische National-Elf ein Geheimtipp?

Derzeit macht die schwedische Nationalmannschaft rund um den Top-Mittelfeldspieler Emil Forsberg vom RB Leipzig einen guten Eindruck. Sie konnten in den Playoffs der Vorrunde das als stark eingeschätzte Team der Italiener schlagen, was man nicht unterschätzen sollte. Insbesondere in der WM-Gruppen-Begegnung gegen den Titel-Favoriten Deutschland können sie ihre Leistungen auf die Probe stellen.

Verfasst am 18. April 2018
Anzeige

Themenseiten

Sport in Schweden

Neuen Kommentar schreiben