Kolumbianischer Präsident erhält Friedensnobelpreis

Der diesjährige Friedensnobelpreis wird an Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos verliehen. Das teilte das norwegische Nobelpreiskomitee in Oslo mit. Mit der Auszeichnung sollen alle in Kolumbien ermutigt werden, sich für den Frieden einsetzen, heißt es in Begründung des Nobelpreiskomitees.

Der seit Jahrzehnten andauernde Bürgerkrieg in Kolumbien sei einer der längsten Konflikte überhaupt. Am 22. Juni 2016 vereinbarte die kolumbianische Regierung mit der Guerillabewegung FARC-EP einen endgültigen Waffenstillstand.

Die Friedensnobelpreisverleihung findet wie jedes Jahr am 10. Dezember im Rathaus von Oslo statt. In unserer Übersicht findest du alle Nobelpreisträger 2016.

Verfasst am 07. Oktober 2016

Themenseiten

Ostnorwegen Oslo

Neuen Kommentar schreiben