Wohnmobilurlaub in Schweden: Unser Tipp für die perfekte Route

Wohnmobilurlaub Schweden
Mit dem Wohnmobil durch Schweden ( © Andrea Seemann - Fotolia.co )

Bei der Planung des Urlaubs legen immer mehr Menschen Wert auf Flexibilität. Die Zeit der vorgefertigten Pauschalangebote ist vorbei. Heute sind individuelle Reiserouten im Kommen. Ohne jeden Zeitdruck lernt man dabei ganz neue Welten kennen und entdeckt Natur, Leute und Sehenswürdigkeiten, wie man sie noch nie vorher erlebt hat. Besonders beliebt sind dabei Wohnmobil- und Wohnwagenreisen durch nordische Länder wie Norwegen und Schweden. Schauen wir uns einmal genauer an, was es hier zu entdecken gibt.

Welches Fahrzeug ist besser für eine Tour durch Schweden geeignet?

Wenn du dich zwischen einem Wohnmobil und einem Wohnwagen entscheiden musst, geht es immer zuerst um die Frage, was du im Urlaub machen willst. Willst du lange Zeit am selben Ort bleiben (z. B. am Meer), ist der Wohnwagen besser geeignet. Du kannst ihn einfach stehen lassen, wenn du nur einmal schnell einkaufen gehen willst. Auch für den klassischen Camping-Urlaub ist der Wohnwagen gut geeignet.

Ein Wohnmobil empfiehlt sich eher dann, wenn du in deinem Urlaub eine große Tour durch Schweden machen willst. Wenn du dir verschiedene Gegenden ansehen willst, bist du schneller, wendiger und du hast immer gleich alles dabei, was du brauchst.

Darüber hinaus spielt auch immer die Frage eine Rolle, mit wie vielen Menschen du verreisen willst. Hier gilt der Grundsatz: je mehr Menschen es sind, desto eher empfiehlt sich das Wohnmobil. Auch die Parkplatzsituation ist vor dem Start zu klären. Es sind nämlich nicht auf allen Stellplätzen Gespanne zugelassen.

Kleiner Tipp: Online findest du viele Wohnmobile in Schweden auf Campanda.de. Hier kannst du viele verschiedenen Modelle in unterschiedlichsten Preisklassen mieten.

Die richtigen Ausflugsziele in Schweden finden

Natürlich ist es vor allem die raue und wunderschöne Landschaft, für die Schweden so bekannt ist. Wunderschön sind vor allem die Schären an der schwedischen Westküste oder die blühenden Felder in Skåne, der Kornkammer in Südschweden.

Doch auch in den Großstädten gibt es viel zu entdecken. Wirf nur einmal einen Blick in unseren Urlaubsratgeber. Hier verschaffst du dir ganz unkompliziert einen Überblick über die wichtigsten Ausflugsziele in Schweden und Sehenswürdigkeiten in Stockholm, Göteborg und anderen Orten.

Die richtige Wohnmobil-Route durch Schweden finden

Wenn du zum ersten Mal mit dem Wohnmobil durch Schweden reisen willst, musst du zuerst einmal die richtige Route finden. Hier hast du verschiedene Möglichkeiten. Wir empfehlen dir aber der Einfachheit die folgende:

  1. Du startest in Hamburg.

  2. Du setzt von Fredrikshavn nach Göteborg über. Dort kannst du z. B. den Vergnügungspark Liseberg besuchen.

  3. Du fährst die Küste entlang weiter nach Norden. Dort besuchst du die Inseln Tjörn und Orust und die Stadt Uddevalla.

  4. Deine Route führt dich anschließend weiter westlich entlang des Vänernsees nach Karlstad.

  5. Danach geht es durch Värmland weiter nach Norden. Hier hältst du sich zunächst Richtung Sunne und dann nach Torsby.

  6. Anschließend fährst du über Malung nach Mora am Siljansee. Von dort geht es dann nach Rättvik und Leksand, danach nach Falun.

  7. Zu guter Letzt verlässt du dann Dalarna und gelangst über Gävle, Uppsala bis nach Stockholm.

Der kürzeste Rückweg ist dann über die E4 nach Helsingborg oder Malmö.

Beachte: Für die gesamte Route solltest du sich wenigstens drei Wochen einplanen.

Wir wünschen dir nun viel Spaß auf deiner Reise durch Schweden!

Verfasst am 17. Juni 2015

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest du in unserer Datenschutzerklärung.
Anzeige