13. ilb - Internationales Literaturfestival Berlin - Skandinavien - Skandinavische Künstler

Kiteraturfestival Berlin 2013
13. Internationales Literaturfestivals Berlin 2013 (Kristin Lidell/imagebank.sweden.se)

Zum 13. mal findet vom 04.09.2013 bis 16.09.2013 das Internationale Literaturfestival Berlin statt. In rund 200 Veranstaltungen wird zeitgenössische Literatur aus der ganzen Welt durch das ilb präsentiert. Hauptveranstaltungsort ist das Haus der Berliner Festspiele

Nachstehend findet Ihr eine Auswahl skandinavischer Künstler. Viel Spaß auf dem diesjährigen Internationalen Literaturfestival Berlin.


LITERATUREN DER WELT
Wann: 07.09.13 21.00 Uhr
Wo: HAUS DER BERLINER FESTSPIELE_Oberes Foyer

Lars Gustafsson (S): Mit dem Fahrrad ins Schweden der Vergangenheit
Moderation: Arno Widmann

Thema
Zehn Fotografien, von seinem Vater in den zwanziger Jahren aufgenommen, haben Lars Gustafsson zu seinem Roman »Der Mann auf dem blauen Fahrrad« über das vergangene Schweden inspiriert: Ein Vertreter für Haushaltsgeräte stürzt vom Rad, wird, um sich zu erholen, in ein Herrenhaus gebeten. Dort findet er ein Fotoalbum und beginnt zu träumen – bis die Hausherrin eintritt und sich lebhaft für den jungen Gast interessiert.


SPECIALS_GRAPHIC NOVEL DAY
Wann: 08.09.13 11.00–22.00 Uhr
Wo: HAUS DER BERLINER FESTSPIELE_Oberes Foyer

Mit Atak (D), Gabi Beltrán (E), Tim Dinter (D), Manuele Fior (I), Flix (D), Aisha Franz (D), Dominique Goblet (B), Ulli Lust (D), Nicolas Mahler (A), OL (D), Kati Rickenbach (CH), Ville Tietäväinen (Finnland) und Brecht Vandenbroucke (B)
Moderation: Lars von Törne

Thema
Das ilb lotet beim dritten Graphic Novel Day aktuelle Tendenzen einer zunehmend populären Kunstform aus, die sich zwischen Literatur und bildender Kunst bewegt. Die Vielfalt der Genres, Themen und Stilformen zeitgenössischer Comics wird in vier Podiumsgesprächen verhandelt. Ergänzt werden diese durch eine Abendveranstaltung mit den Künstlern Danielle de Picciotto (»We Are Gypsies Now«) und Alexander Hacke (Einstürzende Neubauten), die Musik und grafische Narration kombinieren.

Parallel dazu präsentiert eine bereits ab dem 3. September zu sehende Ausstellung die Arbeiten Berliner Comickünstler. Während der Vernissage wird das Berliner Comicmanifest präsentiert, welches Forderungen und Vorschläge bündelt, wie die Kunstform Comic die ihr gebührende Unterstützung und Aufmerksamkeit bekommen kann. Es wurde erarbeitet von Vertretern des ilb sowie zahlreicher Berliner Institutionen, die sich mit Comics befassen.

Bei den Podiumsgesprächen treffen Künstler aus sieben europäischen Ländern auf Kollegen aus Berlin und diskutieren das eigene Werk wie auch die jeweiligen Rahmenbedingungen für Comicschaffende in ihren Ländern.

Veranstaltung in englischer Sprache
Gesamtkarte: 12 € / 8 € / 4 €


SPECIALS_GRAPHIC NOVEL DAY
Comics und die harte Realität des Alltags.

Wann: 08.09.13 14.45 Uhr
Wo: HAUS DER BERLINER FESTSPIELE_Oberes Foyer

Mit Gabi Beltrán (E), Ulli Lust (D), Kati Rickenbach (CH) und Ville Tietäväinen (Finnland)
Moderation: Lars von Törne

Thema
Die Möglichkeiten und Grenzen von Graphic Novels, die Realität zu reflektieren, sind das Thema des dritten Panels.
Gabi Beltrán hat in der Episodenerzählung »Geschichten aus dem Viertel« Erinnerungen an seine eigene Jugend verarbeitet.
Ville Tietäväinen erzählt in der demnächst auf Deutsch erscheinenden Graphic Novel »Unsichtbare Hände« von der Odyssee eines nordafrikanischen Flüchtlings in die Europäische Union. Kati Rickenbach verarbeitet in ihrem Buch »Jetzt kommt später« eigene Erlebnisse während ihrer Studienzeit.
Ulli Lust schildert in der Graphic Novel »Heute ist der letzte Tag vom Rest deines Lebens« teils albtraumhafte Erfahrungen, die sie als junge Frau gemacht hat.

Veranstaltung in englischer Sprache


LITERATUREN DER WELT_Premiere

Wann: 08.09.13 18.00 Uhr
Wo: HAUS DER BERLINER FESTSPIELE_Seitenbühne

Per Olov Enquists (S) Roman über die Liebe auf neun fehlenden Seiten
Moderation: Andreas Isenschmid, Sprecher: Frank Arnold

Thema
Ein Notizblock des Vaters mit Liebesgedichten. Neun Seiten fehlen. Dies wird zum Anstoß für den Erzähler, über die Liebe in seinem Leben nachzudenken: die erste Verliebtheit, erotische Fantasien, den ersten Sex, die Grausamkeit. »Das Buch der Gleichnisse« ist Per Olov Enquists persönlichstes Buch – ein Buch der Erinnerung und ein Hymnus auf die Liebe.


SPECIALS_PREMIERE

Wann: 12.09.13 11.00 Uhr
Wo: STIFTUNG MERCATOR_Projektzentrum Berlin

»Ein literarischer Rettungsschirm für Europa« – die neue Berliner Anthologie des ilb

Mit Norbert Scheuer (D) und Janne Teller (Dänemark)
Moderation: Thomas Böhm

Thema
2012 rief das ilb Autorinnen und Autoren aus ganz Europa auf, ihren Beitrag zu einem »literarischen Rettungsschirm für Europa« zu leisten und bat sie um eine autobiografisch gehaltene Geschichte über das heutige Europa, ein Gedicht, einen Essay – kurz: einen literarisch gestalteten Gedanken, der das Verständnis Europas vertieft und erweitert. Die daraus entstandene Anthologie wird hier präsentiert.

Eine Zusammenarbeit des ilb mit der Stiftung Mercator und der Allianz Kulturstiftung

Eintritt frei


INTERNATIONALE KINDER- UND JUGENDLITERATUR

Wann: 02.09.2013 17.00 Uhr
Wo: BEZIRKSZENTRALBIBLIOTHEK PHILIPP SCHAEFFER

Finn-Ole Heinrich (Deutschland), Hanser-Verleger Michael Krüger (Deutschland) und Janne Teller (Dänemark/USA) sprechen über außergewöhnliche Literatur für junge Leser

Thema
Unter dem Titel »Folge deinem Traum – 20 Jahre Hanser Kinder- und Jugendbücher« sprechen Michael Krüger (Hanser-Verleger), Finn-Ole Heinrich und Janne Teller über die Entwicklung des Kinder- und Jugendbuchs und über das Schreiben für Kinder und Jugendliche. Janne Teller (»Alles – Worum es geht«) und Finn-Ole Heinrich (»Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt – Mein kaputtes Königreich«) stellen außerdem ihre neuen Bücher vor

Eintritt frei, Anmeldung über kjl@literaturfestival.com


Unter folgendem Link findet Ihr das ganze Programmheft und den Programflyer zum ilb 2013
Hier der offizielle Link zum ilb

Verfasst am 19. August 2013

Neuen Kommentar schreiben