Forsand

Forsand
Der berühmte Preikestolen

Terje Rakke/Nordic Life AS - Visitnorway.com

Forsand am Lysefjord

Weit im Süden Norwegens, etwa 15 Kilometer östlich der Stadt Stavanger liegt am Eingang des nahezu 40 Kilometer langen Lysefjords die nur knapp über 1.000 Einwohner zählende Gemeinde Forsand. Sie ist das Zentrum der gleichnamigen Kommune in der Provinz (Fylke) Rogaland.

Die Anreise nach Forsand kann über häufig verkehrende Fähren und eine Autostraße, die vom benachbarten Stavanger hierher führen, erfolgen. Stavanger selbst ist von Oslo aus per Bahn oder direkt per Schiff beziehungsweise Fähre und auch über seinen Flughafen problemlos zu erreichen.

Bewohnt seit mehr als 2.000 Jahren

Wenn dich die Geschichte dieser Region interessiert, solltest du dem Besucherzentrum und Museumsdorf in Forsandmoen einen Besuch abstatten. Dort ist so manches Interessante über die vorchristliche Besiedlung dieses Gebiets in Südnorwegen zu erfahren, von der die Reste eines hier ausgegrabenen Dorfes namens Landa in beeindruckender Weise zeugen.

Heute ist die kleine Gemeinde Forsand hauptsächlich touristischer Anlaufpunkt für den Besuch des sich als besonders steil darstellenden Lysefjords, der beim Hauptort der Kommune Forsand von dem in Nord-Süd-Richtung verlaufenden Høgsfjord ins Landesinnere abzweigt und der mit seinen Sehenswürdigkeiten zu den eindrucksvollsten Fjorden Südnorwegens zählt.

Begünstigt wird der Tourismus in Fjordnorwegen durch den vor der Küste vorüberfließenden Golfstrom, der neben den warmen Sommermonaten Juni, Juli und August auch für mildes Wetter im Frühjahr und Herbst sorgt. Allerdings musst du dich auf ein insgesamt recht regenreiches Wetter einstellen.

Forsands Naturschönheiten

Entlang des bis zu 500 Meter tiefen Lysefjords, dessen Ufer an vielen Stellen eine spärliche Besiedlung aufweisen, gilt die 600 Meter hohe Plattform des Preikestolen wohl als attraktivstes Ausflugsziel. Dieser helle Granitfelsen, der vor etwa 10.000 Jahren durch Gletscherbewegungen entstanden ist und senkrecht zur Wasseroberfläche abfällt, ermöglicht eine wunderbare Aussicht über den Fjord und die umliegenden Berge.

Dieser „Prediktstuhl" wird allerdings in seiner Höhe vom Kjerag übertroffen. Bei ihm handelt es sich um die mit 1.084 Metern höchste Felswand am Lysefjord, die sich wenige Kilometer der Siedlung Lysebotn am Fjordende befindet.

Ideale Bedingungen für Aktivurlauber

Unter die Rubrik anstrengender Freizeitaktivitäten kann ein Besuch in der am Fjordufer liegenden Siedlung Flørli eingeordnet werden. Dort ist es nämlich möglich, ein in 900 Meter Höhe in den Felsen entstandenes Elektrizitätswerk auf 4.444 Stufen zu erkunden.

Daneben bieten sich in der Kommune Forsand für besonders mutige Touristen das Basejumping vom 1.000 Meter hohen eingeklemmte Felsen Kjerag an. Außerdem kommen vor der beeindruckenden Kulisse dieser atemberaubenden Fels- und Fjordlanschaft neben Wanderern und Gleitschirmfliegern auch Wassersportler wie Segler, Surfer und vor allem auch Angler voll auf ihren Genuss.

Anzeige

Beliebte Sehenswürdigkeiten in Forsand