Das Weihnachtsfest in Norwegen

Frohe Weihnachten heißt auf Norwegisch „Gledelig Jil“ oder „God Jul“. Das Weihnachtsfest hat seinen Ursprung in alten Mittwinter- und Erntebräuchen. Gefeiert wurde dabei das Sonnenwendefest, dessen Symbol für die Sonne ein Rad (norwegisch: hjul) ist.

Weihnachtsfest Norwegen
God Jul heißt übersetzt Frohe Weihnachten

Marte Kopperud/www.visitnorway.com

Wie feiert man Weihnachten in Norwegen?

Am 24. Dezember zwischen 17 und 18 Uhr wird das Weihnachtsfest von allen Kirchtürmen des Landes eingeläutet. Ähnlich wie in Deutschland, wird auch in Norwegen am Abend des 24. Dezember das eigentliche Weihnachten gefeiert. Viele Norweger gehen in die Kirche, für den Weihnachtsgottesdienst und um traditionelle norwegische Weihnachtslieder zu singen.

Der Heiligabend („Julaften“) wird anschließend im engsten Familienkreis verbracht. Es gibt in vielen Familien das traditionelle norwegische Weihnachtsessen, das sich regional unterscheidet. Das weihnachtliche Festessen wird als „Julbord“ bezeichnet. Es gibt einen speziellen Weihnachtskuchen („Julekake“), mit Rosinen und Kardamom. Die Erwachsenen trinken ein spezielles Weihnachtsbier („Juleøl“).

Die Weihnachtszeit dauert in Norwegen bis zum 6. Januar, dem Tag der Heiligen Drei Könige. In einigen Gebieten wird bis zum 13. Januar, dem Tag des Heiligen Knut gefeiert. Viele Norweger begehen das Weihnachtsfest nach wie vor sehr traditionell als Fest der ganzen Familie.

Anzeige

Themenseiten: